Flughafen Leipzig/Halle und Flughafen Dresden stellen Sommerflugplan 2016 vor

Werbung
Foto: Flughafen Dresden GmbH / Michael Weimer

Der Leipzig/Halle Airport und der Flughafen Dresden International starten am 27. März mit neuen Angeboten in die Sommersaison. Neue Ziele sind Thessaloniki ab Leipzig/Halle sowie Amsterdam, Málaga und Paphos ab Dresden. Die Ferienfluggesellschaften Germania und Condor stationieren in Mitteldeutschland zusätzliche Flugzeuge und bauen somit ihr Angebot in Leipzig/Halle und Dresden aus. Das Gesamtangebot der beiden Flughäfen unter dem Dach der Mitteldeutschen Airport Holding umfasst über 40 Städtereise- und Ferienziele.

Ferienziele ab Leipzig/Halle und Dresden
Zahlreiche beliebte Urlaubsgebiete am Mittelmeer, Atlantik, Roten und Schwarzen Meer sowie im Vorderen Orient sind ab beiden Flughäfen direkt erreichbar. Direktverbindungen gibt es in folgende Länder und Regionen: Spanisches Festland, Kanaren, Balearen, Portugal, Griechenland, Bulgarien, Ungarn, Italien, Kroatien, Türkei, Zypern, Marokko, Tunesien, Ägypten und Vereinigte Arabische Emirate.

Werbung

In Leipzig/Halle erhöht Condor mit einem weiteren Airbus A 321 (220 Sitzplätze) die Anzahl ihrer hier stationierten Flugzeuge auf drei Maschinen. Dank der Aufstockung steigt sowohl die Sitzplatzkapazität als auch die Zahl der wöchentlichen Abflüge. Im Sommer 2016 umfasst das erweiterte Angebot der Condor in Leipzig/Halle 42 Starts pro Woche, fünf mehr als in der Vorjahressaison. Das neue Ziel Thessaloniki wird von der Fluggesellschaft Ellinair einmal wöchentlich angeflogen (während der Sommerferien).

In Dresden nimmt Germania zwei neue Direktverbindungen auf. Ab Mai startet sie in der sächsischen Landeshauptstadt zweimal wöchentlich nach Málaga in Andalusien und einmal wöchentlich nach Paphos auf Zypern. Zudem wird diese Airline am Dresdner Flughafen eine zweite Boeing 737 stationieren. Das Flugzeug kommt u.a. auf der Mallorca-Verbindung zum Einsatz, welche Germania auf tägliche Flüge ausbaut.

Metropolen und Drehkreuze
Die Fluggesellschaften binden Leipzig/Halle und Dresden hervorragend an ihre Drehkreuze an. Die Vielzahl der täglichen Zubringerflüge ermöglicht Geschäfts- und Privatreisenden eine flexible Reiseplanung. Die Aufenthaltszeiten am jeweiligen Drehkreuz sind kurz. Nahezu jedes Ziel weltweit ist mit nur einem Umstieg zu erreichen.

Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa fliegt von Leipzig/Halle und Dresden zusammen bis zu 19x täglich nach Frankfurt und München, die Lufthansa-Tochter SWISS bis zu 3x täglich nach Zürich. Eurowings, eine weitere Tochter der Lufthansa, startet in Mitteldeutschland bis zu 15x täglich nach Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart. Dazu verbindet Eurowings Dresden bis zu 2x täglich mit Hamburg.

Air Berlin, Condor und Germania starten in Mitteldeutschland mehrmals täglich nach Palma de Mallorca. Außerdem fliegt Air Berlin, Deutschlands zweitgrößte Airline, bis zu 4x täglich von Dresden zum Drehkreuz Düsseldorf. Die spanische Fluggesellschaft Vueling bindet sowohl Leipzig/Halle als auch Dresden an ihr Drehkreuz Barcelona an.

Exklusiv in Leipzig/Halle starten Turkish Airlines nach Istanbul (täglich), Austrian Airlines nach Wien (bis zu 2x täglich) und Ryanair nach London-Stansted (3x wöchentlich).

Exklusiv ab Dresden fliegen Aeroflot nach Moskau-Scheremetjewo (täglich), Easyjet nach Basel (5x wöchentlich) und – neu ab 16. Mai – KLM nach Amsterdam (täglich).

Neue Flugverbindung Dresden – Amsterdam

Die niederländische Airline KLM – Mitglied des Netzwerks Skyteam-Allianz – startet ab 16. Mai täglich um 16:05 Uhr in Amsterdam und landet um 17:30 Uhr in Dresden. Der Rückflug hebt um 18:05 Uhr in Dresden ab und erreicht sein Ziel um 19:35 Uhr. Das Fluggerät, eine Fokker 70, bietet maximal 80 Personen Platz.

Den Hin- und Rückflug gibt es ab 98 Euro bzw. für Umsteigeverbindungen ab 149 Euro. KLM ermöglicht in Amsterdam Anschlüsse zu europäischen Metropolen wie Madrid, Edinburgh, Paris, London, Rom oder Lissabon.

Leipzig/Halle Airport: Wachstum des Frachtaufkommens setzt sich 2016 im zwölften Jahr in Folge fort

Am Leipzig/Halle Airport, Deutschlands zweitgrößtem Frachtdrehkreuz, stieg das Frachtaufkommen im Januar dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,1 Prozent auf rund 79.304 Tonnen.
Damit setzt sich das Wachstum im zwölften Jahr in Folge fort.

Quelle: PM Mitteldeutsche Airport Holding

Schlagwörter: , ,