Flughafen Frankfurt eröffnet Dachterrasse im Transitbereich von Terminal 1

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Das Gepäck ist eingecheckt, die Sicherheitskontrolle durchlaufen und bis zum Boarding bleiben noch ein paar Minuten – endlich Zeit zum Aufatmen. Und das nicht mehr länger nur im übertragenen Sinn: Der Sicherheitsbereich von Terminal 1 am Flughafen Frankfurt hat nun eine Dachterrasse, die nicht nur frische Luft bietet. Einen spektakulären Blick auf den Flugbetrieb am größten deutschen Luftverkehrsdrehkreuz samt Abfertigung, Starts und Landungen gibt’s gratis dazu.

Wer ganz genau hinschauen möchte, dem steht hier ein kostenfrei nutzbares Fernrohr zur Verfügung. Hintergrundinformationen zu den Abläufen auf dem Vorfeld erhalten Passagiere über eine Infostele. Außerdem zeigt ein Informationsmonitor des Deutschen Wetterdienstes die Wettervorhersage für die nächsten Tage an. Zum Verweilen laden bequeme Sitzmöbel ein, die inmitten von Grünpflanzen gruppiert sind.

Werbung

Das 138 Quadratmeter große „Open Air Deck“ wird auch bei Transitreisenden gut ankommen: Frische Luft und natürliches Licht – in diesem Fall sogar aus dem Süden – sind ein effektives Mittel gegen den aufkommenden Jetlag und wirken gerade nach stundenlangem Aufenthalt im Flieger äußerst befreiend. Die Dachterrasse ist täglich von 5 bis 23 Uhr geöffnet und für alle Passagiere im Bereich Non-Schengen erreichbar. Sie befindet sich auf dem Dach des Flugsteigs B-Ost. Die Investitionssumme beträgt 1,5 Millionen Euro.

Quelle: PM Fraport AG

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort