Flughafen Düsseldorf bietet ab sofort Fototouren für Spotter und Flughafenfans an

Werbung
Start u. Landung Flughafen Düsseldorf Foto: Bildarchiv Flughafen Düsseldorf

Spannend, unterhaltsam und lehrreich: Der Düsseldorfer Flughafen hat sein Ausflugsangebot um neue Sondertouren erweitert. So können große und kleine Luftfahrtfans nun montags und freitags jeweils um 17:00 Uhr bei speziellen Foto-Touren einen ganz besonderen Blick hinter die Kulissen des Airports werfen. Anders als bei den normalen Rundfahrten dürfen die Besucher hier auch an einem Haltepunkt in der Nähe der Start- und Landebahnen aussteigen. Dabei bietet sich die Gelegenheit, startende und landende Flugzeuge aus nächster Nähe zu fotografieren. Neu sind auch die Sondertouren zur Flughafenfeuerwehr, die der Airport jeden dritten Montag eines Monats um 17:00 Uhr anbietet. Hier legen die Besucher während der Tour einen Stopp an der Nordwache der Flughafenfeuerwehr ein. Vor Ort erhalten die Teilnehmer Informationen aus erster Hand zur technischen Ausstattung und den Aufgaben der Feuerwehrleute am Flughafen.

Bis zu 25.000 Besucher nutzen pro Jahr bei den täglichen Airport-Touren die Möglichkeit, das Geschehen auf dem Vorfeld des größten Airports NRWs einmal hautnah zu erleben. Rund 600 Starts und Landungen finden am Düsseldorfer Airport durchschnittlich pro Tag statt. Auf dem Vorfeld herrscht hierbei emsiges Treiben: Flugzeuge werden betankt sowie be- und entladen. Schwarz-gelb-karierte Follow me-Fahrzeuge kreuzen den Weg von Push-back-Fahrern. Hinzu gesellen sich Passagierbusse oder Gepäckwagen.

Werbung

Quelle: PM Flughafen Düsseldorf

Schlagwörter: , ,