El Al fliegt ab 2020 von Düsseldorf nach Tel Aviv

Werbung
Foto: El Al

Die israelische Fluggesellschaft El Al fliegt ab 1. Juni des nächsten Jahres dreimal pro Woche von der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt nach Tel Aviv. Die zweitgrößte Stadt Israels ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes.

„Wir begrüßen die El Al herzlich in Düsseldorf. Die neue Verbindung fördert nicht nur den kulturellen und touristischen Austausch zwischen Israel und Deutschland, sondern sie verbessert auch die zahlreichen bestehenden Wirtschaftsverbindungen zwischen den Unternehmen beider Länder“, betont Thomas Schnalke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorfer Airports.

Werbung

„Wir arbeiten kontinuierlich daran, unser Streckennetz auszubauen. Um sowohl unseren Geschäftskunden als auch für den ausgehenden israelischen Verkehr ein attraktives Ziel zu bieten und gleichzeitig den eingehenden Verkehr nach Israel zu stärken, werden wir ab Sommer 2020 Nonstop-Flüge nach Düsseldorf anbieten“, sagt Michael Strassburger, EL AL Vice President Commercial and Industry Affairs. „Düsseldorf ist eine der großen Städte Deutschlands und eine wichtige Finanzmetropole des Landes. Inmitten der Rhein-Ruhr-Region und angrenzend an Holland und Belgien ist Düsseldorf zudem ein guter Ausgangspunkt für Reisen und zusätzliche Routen in der Region.“

Der Flug nach Tel Aviv zum Ben-Gurion-Flughafen, dem größten israelischen Airport, startet in Düsseldorf immer montags, mittwochs und freitags. Eingesetzt werden sollen die Flugzeugtypen Boeing B737-800 beziehungsweise B737-900 jeweils in einer Zweiklassen-konfiguration.

Tel Aviv ist eine Weltstadt: jung, modern und voller Leben. Die pulsierende Metropole am Mittelmeer ist – vor allem wegen des historischen Stadtteils Jaffa – ein attraktives Reiseziel. Teile der im Bauhausstil gestalteten „weißen Stadt“ sind Weltkulturerbe der Unesco. Darüber hinaus ist Tel Aviv auch noch ein beliebter Ausgangspunkt, die ganze Vielfalt des „Heiligen Landes“ zu entdecken. Mehr als 2.000 Israelis leben in NRW. Insgesamt 28 Partnerschaften bestehen zwischen Städten der beiden Regionen. Es gibt die zweitgrößte israelische Community im bevölkerungsreichsten Bundesland in ganz Deutschland. Darüber hinaus ist Israel ein bedeutender Handelspartner der nordrhein-westfälischen Wirtschaft. Enge Beziehungen zwischen israelischen und deutschen Unternehmen bestehen vor allem in den Branchen chemischer Erzeugnisse, Elektrotechnik sowie Datenverarbeitung.

Quelle: PM Flughafen Düsseldorf

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort