Dortmund Airport bringt Änderungsantrag auf den Weg

Werbung
Vorfeldseitiger Blick auf das Terminal Foto: Dortmund Airport

Der Dortmund Airport hat die Änderung der Betriebsgenehmigung bei der Bezirksregierung in Münster beantragt. Demnach soll die Betriebszeit am Flughafen Dortmund um eine halbe beziehungsweise für stationierte Flugzeuge um eine ganze Stunde – auf dann 23 Uhr plus Verspätungsregel -erweitert werden. Das teilte der Flughafenbetreiber der Öffentlichkeit mit und folgt damit einem Ratsbeschluss der Stadt Dortmund von Mitte November. „Diese Kompromissformel in Anlehnung an den Entwicklungsschritt 2010 ist eine wirtschaftlich tragbare und standortverträgliche Lösung und stärkt gleichermaßen die Wettbewerbsfähigkeit des Dortmund Airport unter Berücksichtigung der Anwohnerinteressen“, sagt Flughafenchef Markus Bunk. Experten gehen davon aus, dass unter anderem mithilfe der geplanten Betriebszeitenänderung Markteinbrüche verhindert und der Flughafenstandort in seinem Bestand sowie 3.200 Arbeitsplätze in der Region dauerhaft gesichert werden können.

Änderung frühestens 2012
Wer kurzfristige Effekte erwartet, muss jedoch enttäuscht werden: Die Prüfung des
Antrags kann bis zuzwei Jahre dauern. Bunk: „Deshalb ist mit einer Nutzung der
erweitertenBetriebszeit frühestens 2012 zu rechnen.“ Neben dem eigentlichen
Antrag sind auch die entsprechend relevanten Gutachten an die für den
Flughafen Dortmund zuständige Luftaufsichtsbehörde in Münster übergeben worden.

Werbung
Flughafen Dortmund bei Nacht Foto: Dortmund Airport

Alle Ziele ab Dortmund im Winter 2010/2011:
Agadir, Alicante, Almeria, Antalya, Arrecife/Lanzarote, Barcelona, Belgrad, Bilbao, Breslau, Budapest, Bukarest-Baneasa, Cluj-Napoca, Danzig, Djerba, Fuerteventura,
Funchal/Madeira, Hurghada, Ibiza, Istanbul-Atatürk, Istanbul-Sabiha, Jerez de la
Frontera, Kattowitz, Kiew-Borispol, Krakau, LaPalma/Gran Canaria, Lemberg, Lodz,
London-Luton, Luxor, Madrid, Mahon/Menorca,Malaga, Marsa Alam, Monastir, München, Murcia, Nürnberg, Oviedo-Asturias, Palmade Mallorca, Posen, Rom-Fiumicino, Sevilla, Sharm el Sheikh, Sofia, Temeswar,Teneriffa-Süd, Thessaloniki, Valencia und Warschau.

Quelle: Pressemitteilung Flughafen Dortmund GmbH

Schlagwörter: , ,