City Airport Bremen setzt als bundesweit erster Flughafen auf neue Technik zum Diebstahlschutz

Werbung
Andrea Wittrock, Leiterin der Polizeiinspektion Süd, Polizei Bremen, und Andreas Sacher, Fachbereichsleiter Security vom Flughafen Bremen, mit „SelectaDNA“-Aufkleber vor dem Haupteingang (Abflughalle) des City Airport Bremen Foto: City-Airport Bremen

Die Flughafen Bremen GmbH nimmt als bundesweit erster Flughafenbetreiber an der großangelegten Initiative „Eigentumsschutz durch künstliche DNA“ der Polizei Bremen teil. Erstmalig in Deutschland wird im Zuge dieses Projekts von der Polizei Bremen und der Ortspolizei Bremerhaven eine künstliche DNA als Schutz vor Diebstahl eingesetzt. Mithilfe der so genannten „SelectaDNA“ wird Eigentumsdelikten präventiv entgegenwirkt.

Als offizielles Symbol der Beteiligung an der Initiative wurde am Dienstag, 25. Januar 2011, von Andrea Wittrock, Leiterin der Polizeiinspektion Süd, Polizei Bremen, und Andreas Sacher, Fachbereichsleiter Security vom Flughafen Bremen, ein „SelectaDNA“-Aufkleber am Haupteingang (Abflughalle) des City Airport Bremen gut sichtbar angebracht.

Werbung

„Der City Airport Bremen ist der erste Flughafen bundesweit, an dem die neue Markierungstechnologie „künstliche DNA“ eingesetzt wird − wir freuen uns, an diesem Projekt der Polizei Bremen teilzunehmen und dieses somit zu unterstützen. Mithilfe der „SelectaDNA“ soll Eigentumsdelikten damit präventiv entgegengewirkt werden. Auf den Einsatz von „SelectaDNA“ wird mit Aufklebern an strategisch wichtigen Stellen am Flughafen hingewiesen“, erklärt Marco Pfleging, Geschäftsbereichsleiter
Infrastruktur und Retail am Flughafen Bremen.

Die Technik wird unter anderem für wertvolle, mobile Objekte eingesetzt. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Firmen-Computer oder Mobiltelefone. Alle entsprechenden Wertgegenstände des Flughafens wurden mit der fluoreszierenden Flüssigkeit markiert. Bei „SelectaDNA“ handelt es sich um eine durchsichtige Flüssigkeit, die ähnlich wie ein Lack auf Wertgegenstände aufgetragen wird. Unter ultraviolettem Licht ist die künstliche DNA, die einen individuellen DNA-Code enthält, sichtbar und fördert im Falle eines Diebstahls eine schnellere Identifikation des Besitzers durch die Polizei.

Mehr Informationen unter www.selectadna.de oder direkt bei den Beratungsstellen der Polizei in Bremen und Bremerhaven.

Quelle: Pressemitteilung Flughafen Bremen

Schlagwörter: , ,