Airports in Deutschland haben in der Summe im Dezember gewonnen

Werbung
Foto: Simon Pannock

Im Dezember 2018 wächst das Verkehrsaufkommen an den deutschen Flughäfen. Allerdings ist die Luftfracht rückläufig, zeigt ein Blick in die aktuelle ADV-Statistik. 17,21 Mio. Passagiere nutzten die deutschen Flughäfen. Das entspricht einem Verkehrswachstum von +10,5% (an+ab). Das Cargo-Aufkommen fällt um -2,5% (an+ab) auf 413.893t. Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen wächst um +13,0%, das sind 161.211 Starts und Landungen.

Der Dezember im Blick – überdurchschnittliches Wachstum in allen Marktsegmenten
Der innerdeutsche Verkehr wächst um +12,7%.Die Interkont-Verbindungen wachsen um +9,0%.Der Europa-Verkehr wächst um +10,3%.

Werbung

Wie erwartet löst der Dezember nochmal einen kräftigen Wachstumsschub aus. Der Aufholeffekt in der Verkehrsstatistik begründet sich aus dem negativen Dezemberergebnis des Vorjahres. Die zum Teil zweistelligen Wachstumsraten im Passagieraufkommen und bei den Bewegungen (+13% Flugbewegungen gewerblich) gleichen das Air Berlin-Tal aus dem Dezember 2017 aus. Ungeachtet dieses Basiseffektes ist die Verkehrsnachfrage im Dezember deutlich gestiegen. Im Zweijahresvergleich zum Dezember 2016 zeigt sich ein Passagierwachstum von +9,3%.

Der gleiche Trend offenbart sich bei den Flugbewegungen. Das hohe Wachstum ergibt sich nicht nur aus dem Ausgleich der entfallenen Airberlin-Flüge sondern offeriert im Zweijahresvergleich ein Plus von +6,3%. Ein Beleg für die hohe Wettbewerbsintensität. Es wird weiterhin viel Sitzplatzangebot in den Markt gepumpt.

Luftfracht – Cargo-Aufkommen mit Jahrestiefstwert
Das Cargo-Aufkommen bleibt auch im Dezember rückläufig. Fünf der letzten sechs Monate zeigen eine negative Cargo-Entwicklung. Im Dezember fällt das Cargo-Aufkommen um -2,5% (an+ab). Eine vergleichbar negative Wachstumsrate wurde letztmalig im August 2015 mit -2,6% verzeichnet.
Die Ausladungen fallen um -1,6% auf 198.430t und die Einladungen fallen um -3,3% auf 215.464t.

Quelle: PM ADV

Schlagwörter: ,