Airbus liefert erste A320neo aus dem China-Center aus

Werbung
Symbolbild – Foto: Airbus

AirAsia hat die erste in der Airbus Final Assembly Line Asia (FALA) (China-Center) gebaute A320neo im Rahmen einer Feierstunde im chinesischen Tianjin übernommen. Die Airbus-Maschine mit LEAP-1A-Triebwerken von CFM ist mit der innovativen und komfortablen Space-Flex-Kabine ausgestattet, die Platz für 186 Passagiere bietet.

AirAsia ist mit insgesamt 578 bestellten Flugzeugen der größte Airline-Kunde der A320-Familie. Davon entfallen 404 Flugzeuge auf die A320neo-Familie.

Werbung

Aireen Omar, Chief Executive Officer von AirAsia Berhad, sagte: „Wir sind sehr stolz darauf, den ersten im chinesischen Tianjin endmontierten Airbus A320neo in Empfang zu nehmen. Wir gratulieren Airbus zum Erreichen dieses weiteren Meilensteins. Auch für uns bei AirAsia ist dies ein Meilenstein: Wir bedienen 19 Städte mit 59 Routen in Großchina und haben seit April 2005 über 40 Millionen Passagiere nach und aus China befördert. Damit sind wir in Bezug auf die Kapazität die größte ausländische Fluggesellschaft in China. Wir freuen uns sehr, dieses zukunftsweisende Flugzeug in unserer Flotte zu betreiben.“

„Im Vorjahr erhielten wir unsere erste A320neo. Dies ist unsere 13. A320neo im Konzern und das 184. von Airbus an AirAsia ausgelieferte Flugzeug. Für uns ist es beim Ausbau unseres Netzwerks und beim Wachstum unserer Flotte wichtig, dass wir in unserem Geschäft an der Spitze bleiben. AirAsia betreibt mit der Airbus A320-Familie eine der jüngsten und modernsten Flotten der Welt. Wir sind mit der A320neo sehr zufrieden. Sie verbraucht bis zu 15 Prozent weniger Treibstoff und bietet eine um bis zu 500 nm größere Reichweite. Für unsere Fluggäste bedeutet dies günstigere Ticketpreise“, fügte sie hinzu.

„Ich freue mich sehr, die erste in Tianjin gebaute A320neo an AirAsia zu übergeben. AirAsia wird weiterhin von der einzigartigen Kommunalität zwischen allen Varianten der Airbus-Familie profitieren und flottenweite Effizienzvorteile erzielen“, sagte Eric Chen, President von Airbus Commercial Aircraft China. „Die Auslieferung der NEO ist ein Meilenstein für unsere Endmontagelinie in Asien, die zur Deckung der hohen Nachfrage unserer Kunden in China und im asiatisch-pazifischen Raum beitragen wird.“

Für Airbus wurde die 2008 eingeweihte Endmontagelinie FALA in Tianjin – nach Toulouse und Hamburg – zum weltweit dritten Endmontagestandort für Single-Aisle-Flugzeuge und zur ersten Endmontagelinie außerhalb Europas. Bisher wurden rund 340 Flugzeuge im chinesischen Tianjin gebaut und ausgeliefert.

Quelle: PM Airbus

Schlagwörter: , ,