Air Charter Service will Marktführer für On-Board-Kurierdienst werden

Werbung
Foto: Bildarchiv Dierk Wünsche

Air Charter Service (ACS), einer der weltweit führenden Anbieter für Passagier- und Frachtcharterflüge, baut seinen On-Board-Kurierdienst kräftig aus und wird massiv in diesen Bereich investieren. Das kündigte das Unternehmen anlässlich der Fachmesse transport logistic / Air Cargo Europe in München an. In den nächsten Jahren strebt ACS die Marktführerschaft in diesem Segment an.

Die Expansion ist für Justin Lancaster, Group Commercial Director von ACS, ein logischer Schritt. „Seit Jahren schon bieten wir Spediteuren und Airlines On-Board-Kurierlösungen an und haben damit gute Erfahrungen gemacht. Wir sind überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, weiter in diese Dienstleistung zu investieren. Der Aufbau eines global agierenden Zentralbüros in Frankfurt am Main ist dafür ein erster, wichtiger Schritt gewesen.“ ACS hat weltweit Kontakt zu mehr als 25.000 Spediteuren, von denen schon jetzt viele zeitkritische Charterlösungen anfragen.

Werbung

Neben der Anwerbung von Branchenexperten konnte ACS zudem 35 Einreisegenehmigungen für Länder organisieren, die bislang nicht augenblicklich angeflogen werden konnten. Leiter der On-Board-Kuriersparte ist Oliver Weigelt, der neue Global Time Critical Manager bei ACS. „Weigelt ist bestens geeignet für diese Aufgabe, da er mehr als zehn Jahre Erfahrung im Speditions-, Kurier- und Expressgeschäft mitbringt“, betont Lancaster. Alle Frachtexperten im weltweiten ACS-Netz wurden bereits darauf hingewiesen, wie Oliver Weigelt und sein Team im Umgang mit neuen Anfragen und Aufträgen am besten unterstützt werden können.

Obwohl der neue On-Board-Kurierservice in einem ersten Schritt bisher nur ausgewählten Kunden vorgestellt wurde, konnte in den Monaten März und April durchschnittlich bereits mehr als eine tägliche Buchung verzeichnet werden. „Wir rechnen mit einer steigenden Nachfrage im Markt. Um dieser langfristig gerecht werden zu können, planen wir, das Angebot in den nächsten Jahren kontinuierlich weiter auszubauen und in diesem Zusammenhang zusätzliche Büros an Frachtdrehkreuzen auf anderen Kontinenten zu eröffnen. Unser Ziel ist es, im Bereich der On-Board-Kurierdienstleistungen Marktführer zu werden“, so Lancaster weiter.

Die Investitionsankündigung erfolgte nach einem Rekordjahr für ACS. Im Geschäftsjahr 2014 konnte der Charter-Broker seinen Umsatz um 14 Prozent steigern.

Quelle: PM ACS

Schlagwörter: ,