Luftpost 369: Sushi, Pizza, Eggrolls and Tortillas

Werbung
Andreas Fecker – Bild: Archiv Fecker

Was haben diese landestypischen Gerichte gemeinsam? Kein amerikanischer Airport käme ohne sie aus! Deep Blue Sushi in JFK, Crust Pizza in La Guardia, Tortas Frontera in Chicago O’Hare, Columbia aus Cuba im Tampa Airport. Die Vereinigten Staaten von Amerika wurden von Auswanderern aufgebaut und von deren Kultur geprägt. „E PLURIBUS UNUM“, stand bis 1956 unter dem Wappen der USA, ‚AUS VIELEN EINES“. Der Schmelztiegel der Welt. Ein bunter Mix aus zugewanderten Völkern verschiedenster Kulturen. Es waren Chinesen, die die Schwellen für die erste Eisenbahn legten, die den nordamerikanischen Kontinent durchquerten. Die Einwanderer aus Irland, Deutschland, Italien, Polen und Frankreich waren es genauso, wie die Nachkommen der afrikanischen Sklaven, die sich die Amerikaner selbst ins Land geholt hatten. Menschen aus Mexiko und Mittelamerika, aus Kuba und Japan haben das Land mitgeprägt. Das war es, was die USA zum gelobten Land, zu einem der erfolgreichsten und stabilsten Staaten der Welt gemacht hat, zu einem Vorbild der Demokratie. Bis 2016 ein Egomane der Extraklasse das Land gespalten hat, mit Hass und Lügen, Verdrehungen, Halbwahrheiten und Beleidigungen. Ich komme einfach nicht darüber hinweg. Weil er in seinem Leben noch nie gelernt hat, für seine Fehler Verantwortung zu übernehmen, nannte er COVID-19 „Kung Flu“ oder „China Virus“ und schob die bis dato 500.000 amerikanischen Opfer kurzerhand den Chinesen in die Schuhe. Und da China in Asien liegt, attackiert sein Fan Club jetzt amerikanische Mitbürger mit asiatischem Hintergrund. Fast jede Großstadt in den USA hat ihre China-Town. Bisher waren das touristische Attraktionen. Heute fühlen sich die Menschen dort nicht mehr sicher, weil sie von Rassisten bedroht werden. Dass die USA das Land mit den meisten Corona Opfern ist, die durch die Verharmlosung und Leugnung ihres Idols verstarben, spielte bei dessen Fan Club keine Rolle. Eine amerikanische Erziehungswissenschaftlerin schrieb mir unlängst: „Ich hätte mir nicht träumen lassen, dass es bei uns so viele dumme Menschen gibt.“ Ich auch nicht. Aber mit Blick auf die sogenannten ‚Querdenker‘ kann man das auch über unser Land sagen, von der verbockten Impfung mal ganz abgesehen.

Andreas Fecker

Werbung

.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.