Kurznachrichten: SunExpress schaltet Winterflugplan 2018 frei, easyJet feiert A321neo-Auslieferung, Airbus-Bestellungen

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Winterflugplan: Der Ferienflieger SunExpress geht mit dem Winterflugplan 2018/2019 an den Start und bietet ein erneut aufgestocktes Flugprogramm zu 60 Zielen in 20 Ländern. Im Fokus stehen dabei besonders Ägypten mit einer Kapazitätssteigerung von knapp 15 Prozent und auch Izmir und Antalya erreichen erneut Rekordfrequenzen. Das Angebot nach Anatolien wächst ebenfalls um zehn Prozent. Reisende können von 16 Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie vielen weiteren Flughäfen in Europa mit SunExpress in den Urlaub starten. Die Flüge ab Ende Oktober 2018 sind ab sofort buchbar.

Nachhaltigkeit: Mit einer detaillierten Broschüre zum Thema Nachhaltigkeit macht der Flughafen Memmingen seine diesbezüglichen Aktivitäten transparent. Auf 60 Seiten dokumentiert das Unternehmen umfangreiche Aktionen und Anstrengungen auf diesem Gebiet. Der soeben erschienene Report gliedert sich in die Bereiche Ökologie, Ökonomie und Soziales und unterstreicht ausführlich die Fülle von Maßnahmen am und um den Airport für nachhaltiges Wirtschaften. Das neue Heft steht kostenlos zum Download auf der Webseite des Airports zur Verfügung.

Werbung

Auslieferung: easyJet hat heute mit einem Sonderflug zur Farnborough International Airshow die Auslieferung seines ersten A321neo-Flugzeuges gefeiert. Vor gut einem Jahr hat easyJet eine Vereinbarung mit Airbus verkündet, mit der über 30 bestehenden A320neo-Aufträge in Aufträge für A321neo-Maschinen mit 235 Sitzen umgewandelt wurden. Diese Vereinbarung ist Teil des bestehenden easyJet-Airbus-Vertrags von 2013. Die erste easyJet A321neo-Maschine wird am Flughafen London Gatwick stationiert.

Bestellungen: Airbus hat auch heute wieder auf der Farnborough Airshow neue Aufträge erhalten. Viva Aerobus, die Ultra-Low-Cost-Carrier mit Sitz in Mexiko, hat eine Änderung für 25 A321neo und 16 Upconversions von A320neos zu A321neos zu ihrem bestehenden Kaufvertrag bestätigt. Mit dieser jüngsten Bestellung hat das gesamte Auftragsbuch der Airline einen Umfang von 80 Maschinen der A320-Familie (einschließlich 15 A320ceo, 24 A320neo und 41 A321neo) und einen Gesamtauftrag von 36 auf 61 Flugzeuge.
Zudem hat Uganda Airlines eine Absichtserklärung für zwei A330-800neo unterzeichnet.

Schlagwörter: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort