Verkaufsprozess Flughafen Hahn: Investoren zeigen Interesse

Werbung

Nachdem der internationale Transaktionsprozess mit dem Ziel, einen oder mehrere Investoren für die Flughafen Frankfurt-Hahn Gruppe beziehungsweise deren Vermögensgegenstände zu suchen, als Ausschreibung gestartet ist, haben innerhalb weniger Tage bereits zahlreiche potentielle Investoren Interesse bekundet. Das teilte am Freitag der Insolvenzverwalter mit.

Trotz der anhaltenden Einschränkungen aufgrund der Covid19-Pandemie und des Insolvenzantrags konnten die Verkehrszahlen im November 2021 gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. „Ich gehe derzeit davon aus, dass der Geschäftsbetrieb zunächst auch im Januar 2022 fortgeführt werden kann“, sagt der vorläufige Insolvenzverwalter der Gesellschaften der Flughafen Frankfurt-Hahn Gruppe, Dr. Jan Markus Plathner. „Inwieweit eine darüberhinausgehende langfristige Fortführung möglich ist, prüfen wir derzeit. Insbesondere entscheidend sind auch die weiteren Entwicklungen im Transaktionsprozess“, erklärt Dr. Jan Markus Plathner.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Quelle: PM Insolvenzverwalter Dr. Plathner

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.