Vereinigung Cockpit ist mit Condor-Übernahme zufrieden

Werbung
Condor am Flughafen Hannover – Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Die Vereinigung Cockpit begrüßt den Abschluss der Mehrheitsübernahme von Condor durch Attestor (airportzentrale.de berichtete). Die Gewerkschaft schreibt: Der neue Investor bietet dem Unternehmen und seinen Beschäftigten gleichermaßen eine langfristige Perspektive und damit Sicherheit für die Zukunft. Die EU-Kommission hatte zuvor mit der Genehmigung der Beihilfen vom Bund und dem Land Hessen die Voraussetzungen für den endgültigen Abschluss der Mehrheitsübernahme geschaffen.

Der Weg aus der Krise ist für Condor mit dem neuen Mehrheitseigentümer und frischem Eigenkapital jetzt frei. Aus Sicht der Belegschaft ist besonders hervorzuheben, dass sämtliche Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

„Das sind sehr gute Nachrichten für alle Kolleginnen und Kollegen bei Condor“, sagt VC-Präsident Stefan Herth. „Wir freuen uns, dass Attestor der Condor neue Perspektiven eröffnet. Ebenso begrüßen wir natürlich das Engagement der deutschen Politik und das grüne Licht der EU-Kommission für die Übernahme. Wir bauen nun darauf, dass die gut gepflegte Sozialpartnerschaft bei Condor auch mit neuem Eigentümer weitergeht und wir alle gemeinsam die Zukunft der Airline gestalten können.“

Die EU-Kommission hatte zuvor unter anderem die Restrukturierung der bereits erhaltenen Beihilfen des Bundes und des Landes Hessen geprüft und genehmigt. Durch eine Umstrukturierung des KfW-Darlehens verzichten diese auf je 75 Millionen Euro an Forderungen, um die Condor-Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern. Mit ihrer Entscheidung erkennt die EU-Kommission an, dass Condor und ihre Belegschaft zuerst unverschuldet in die Thomas-Cook-Krise und anschließend unverschuldet in die Corona-Krise geraten sind.

Aus Sicht der VC ist die Genehmigung der Beihilfen und die damit möglich gewordene Rettung des Unternehmens und der Arbeitsplätze ein wichtiges Signal an die gesamte Luftfahrtbranche, dass die Politik ein vitales Interesse an einer funktionierenden Luftverkehrswirtschaft hat.

Quelle: PM VC

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.