US-Billigairline kauft zwölf neue A320ceo bei Airbus

Werbung
Foto: Airbus

Allegiant Air mit Sitz in Las Vegas hat einen Vertrag über den Kauf von zwölf A320ceo („current engine option“) unterzeichnet. Die Low-Cost-Fluggesellschaft kauft damit erstmals neue Flugzeuge direkt beim Hersteller. Alle werden CFM56-Triebwerke von CFM International erhalten. Die aktuelle Flottenstrategie des Unternehmens sieht den Übergang zu einer reinen Airbus-Flotte vor. Diese wird aus Gebrauchtflugzeugen und den nun bestellten neuen A320ceo bestehen.

„Allegiant bietet Reisenden komfortable und erschwingliche Nonstop-Verbindungen, so dass sie viel leichter zu ihren bevorzugten Ferienzielen gelangen und den Aufenthalt dort genießen können“, sagte Maury Gallagher, Chairman und CEO der Allegiant Travel Company. „Die Bestellung der neuen Airbus-Jets wird unsere Umstellung auf eine reine Airbus-Flotte beschleunigen, unsere Flotte vereinfachen und unseren Fluggästen ein noch besseres Reise-Erlebnis bieten.“

Werbung

„Wir sind begeistert, wenn Allegiant Airbus als seine Zukunft bezeichnet. Das Unternehmen ist sich also sicher, dass es mit unserer A320-Familie seine Gewinnziele erreicht und für zufriedene Passagiere sorgt“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Die A320-Familie bietet breitere und komfortablere 18-Zoll-Sitze, breitere Gänge für ein schnelleres Boarding und geräumigere Ablagefächer für das heutige größere Handgepäck. Low-Cost-Carrier entscheiden sich wieder und wieder für die A320-Familie, weil diese in jeder Hinsicht durch optimale Leistung besticht. Eine Airline, die ihre A320-Flotte ausbaut, hat sich für eine sichere Investition in ihre finanzielle Zukunft entschieden.“

Allegiant betreibt derzeit eine Flotte von 15 A319ceo und 16 A320ceo.

Quelle: PM Airbus

Schlagwörter: , ,