Unsere aktuell fünf beliebtesten Luxus Airport-Lounges

Werbung
Foto: airportzentrale.de / Pannock

Wenn man sich einen Flug in der ersten Klasse leisten kann, sollte man daran denken, dass ein Teil des Geldes in Erfahrungen fließt, die nicht in der Luft stattfinden. Meistens kommt man auf einem speziellen Weg zum Check-In und man erhält Vorrang bei den Sicherheitskontrollen und vielleicht wird man auch abhängig von der Airline mit einer Limousine zum Flughafen gebracht. Doch der attraktivste Vorteil an einem Ticket der ersten Klasse ist der Zugang zu einer luxuriösen Airport-Lounge.

Zum Glück sind Airport-Lounges nicht unerreichbar für jedermann. Genau wie bei der VIP-Erfahrung des Club Royale bei Mr Green können Passagiere Programmen beitreten, um ihren Status aufzubauen und so normalerweise unerreichbaren Luxus genießen. Sogar wenn man nicht fliegt, kann man Punkte sammeln, indem man zum Beispiel mit Kreditkarte bezahlt, etc.

Werbung

Doch welche Airport-Lounges stechen als besonders luxuriös heraus? Im Folgenden werfen wir einen Blick auf unsere fünf Favoriten aus aller Welt:

Lufthansa First Class Terminal – Frankfurter Flughafen

Warum nicht mit einem Beispiel starten, das nicht weit entfernt ist? Das First Class Terminal ist mehr als nur eine Lounge im Flughafen, da es sich um ein extra Gebäude handelt. Es ist ultra-modern mit stylischen Möbeln und schicken Designs eingerichtet. Topklassige Whiskeys und Champagner werden angeboten, sowie exklusive Mahlzeiten. Leute aus dem Hon Circle Scheme können Zutritt zur Lounge erhalten, falls sie in zwei Jahren 600.000 Punkte gesammelt haben.

Qatar Airways Al Safwa First Lounge – Doha Airport

Dieser luxuriöse Ort ist nicht nur eine Lounge – sondern auch ein Museum. Kunststücke und Antiquitäten aus dem Doha Museum of Islamic Art werden ausgestellt und man kann teure Weine in einer einzigartigen Umgebung genießen. Langstreckenflüge machen oft längere Zwischenstopps in Doha, weshalb die Passagiere der ersten Klasse das private Kino, Spa, den Games Room, sowie extravagante Küche genießen können.

Singapore Airline’s Private Room – Singapore Changi Airport

Wir haben bereits erwähnt, dass das Sammeln von Punkten Zutritt zu den besten Airport-Lounges generieren kann, doch das ist bei diesem elitären Private Room in Singapur nicht der Fall. Dieser befindet sich in der SilverKris Lounge (Terminal 3) und bewirbt sich als bessere erste Klasse. Tatsächlich geht man durch die normale Lounge der ersten Klasse, um den Raum zu betreten. Innen findet man ein Restaurant und einen „Old World vibe“. Allerdings herrscht dort auch eine Art von Privatsphäre, was besonders wohlhabenden Reisenden gefällt.

Virgin Atlantic Clubhouse – Heathrow Airport

Virgins Clubhouse in Londons größtem Flughafen unterscheidet sich stark von den anderen Lounges auf dieser Liste. Zum einen ist es deutlich gelassener. Teile des Clubhouse sind eine Spielhalle und die große Bar fühlt sich deutlich jugendlicher an, als andere Lounges. Tatsächlich sind Cocktails hier die Hauptattraktion im Gegensatz zu teuren Weinen. Zutritt erhält man für 1.000 Tier Points des Virgins Gold Club Schemes.

Qantas First Class Lounge – Sydney Airport

Einige der besten Lounges findet man in Australien, da diese vor allem für Langstreckenpassagiere gedacht sind. Die beste ist ohne Frage die First Class Lounge im Flughafen von Sydney. Marmorböden, Feng-Shui Design und ein wunderschöner Garten geben einem ein Zen-Feeling vor der Reise. Perfekt, wenn man vor einem langen Flug steht.

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort