United Airlines stellt die ersten Strecken für den neuen Dreamliner vor

Werbung
United B787-800 Foto: Bildarchiv United

United Airlines hat die ersten internationalen Strecken für die neue Boeing 787 (Dreamliner) festgelegt: Zusätzlich zu der kürzlich angekündigten Route vom Drehkreuz Denver nach Tokio Narita (Start am 31. März 2013) wird die Airline fünf wöchentliche Nonstop-Flüge mit dem Dreamliner zwischen Houston und Lagos in Nigeria aufnehmen. Die Flüge sollen am 7. Januar 2013 beginnen. Auch Verbindungen zwischen den Drehkreuzen Los Angeles und Narita, beginnend am 3. Januar 2013 sowie von Los Angeles nach Shanghai ab im 30. März 2013 stehen im Flugplan.

United wird über bestimmte Zeiträume auch tägliche Flüge mit Boeing 787 nonstop von Houston nach Amsterdam und London Heathrow einrichten. Die Verbindung Houston – Amsterdam startet am 4. Dezember 2012, Houston – London Heathrow am 4. Februar 2013.

Werbung

„Der Dreamliner ist aufgrund der vielen neuen Annehmlichkeiten an Bord und seiner hervorragenden Wirtschaftlichkeit das richtige Flugzeug für diese Routen“, sagt Uniteds Senior Vice President of Network, Greg Hart. „Mit der Bestellung von 50 Boeing 787 eröffnen sich für United und unsere Kunden neue Chancen für zahlreiche weitere Strecken.“

Der Ticketverkauf für Dreamliner-Flüge startet am 25. August 2012 über united.com sowie über die anderen üblichen Vertriebskanäle. Flüge für die Strecke von Denver nach Tokio Narita sind ab sofort buchbar. In Kürze veröffentlicht United ebenfalls den Plan für den Einsatz der Boeing 787 auf inneramerikanischen Strecken, der an die oben genannten internationalen Routen angepasst sein wird.

United-787-Dreamliner-Interior Foto: Bildarchiv United

Ausgestattet mit 36 Sitzen in United BusinessFirst, 72 Plätzen in United Economy Plus und elf Sitzen in United Economy, wird der Dreamliner das Flugerlebnis für United Kunden und Crewmitglieder durch höhere Effizienz, großen Komfort und niedrigeren Emissionsausstoß prägen. Die Passagiere erwartet mehr Komfort durch verbesserte Beleuchtung, größere Fenster, geräumigere Gepäckablagen, einen niedrigeren Kabineninnendruck und ein verbessertes Belüftungssystem sowie durch weitere kundenfreundliche Annehmlichkeiten.

Über United

United Airlines und United Express verfügen von ihren Drehkreuzen in Chicago, Cleveland, Denver, Guam, Houston, Los Angeles, New York/Newark Liberty, San Francisco, Tokio und Washington, D.C. über durchschnittlich 5.574 Flüge am Tag zu 377 Airports auf sechs Kontinenten. Im Jahr 2011 beförderte United mehr Gäste als jede andere Fluggesellschaft auf der Welt: Auf über zwei Millionen Flügen erzielte United 142 Millionen Passagiere. United wertet die Kabinen mit mehr Flat-Bed Sitzen in First und Business Class auf als jede andere Airline in Nordamerika. Das gleiche gilt für die Economy Class mit zusätzlicher Beinfreiheit. United betreibt eine Kernflotte von 700 Flugzeugen und hat 270 neue Maschinen bestellt, die bis 2022 ausgeliefert werden. Darunter befinden sich auch 50 Boeing 787 Dreamliner, 25 Airbus vom Typ A 350XWB und 100 Boeing 737 MAX 9. Das „Fortune“ Magazine führt United fürs Jahr 2012 als meistgeschätzte Airline der Welt und die Leser des „Global Traveller“ Magazins haben Uniteds Mileage Plus Programm nun schon acht Jahre lang hintereinander als das beste Vielfliegerprogramm bewertet. United ist Gründungsmitglied der Star Alliance, die mit insgesamt 27 Mitgliedsgesellschaften Flugverbindungen zu 193 Ländern bietet. Die über 85.000 United-Angestellten sind in jedem US-Bundesstaat und in zahlreichen Ländern rund um die Welt ansässig. Weitergehende Informationen auf united.com sowie über Twitter und Facebook. Die Anteile der Muttergesellschaft des Unternehmens, der United Continental Holdings, Inc., werden an der NYSE unter dem Kürzel UAL gehandelt.

Quelle: PM United

Schlagwörter: , ,