Unfall: Mooney 252 kann Landebahn am Bodensee Airport nicht verlassen

Werbung

Am Sonntag den 28. März 2021 landete gegen 14:30 Uhr ein Privatflugzeug und konnte die Landebahn nicht mehr selbständig verlassen. Die Ursache ist noch nicht bekannt. teilt der Flughafen Friedrichshafen mit.

Am Flughafen wurde deshalb Alarm ausgelöst und die Feuerwehr aktiviert. Der Bodensee-Airport wurde für weitere Anflüge gesperrt und das Flugzeug durch die Feuerwehr geborgen. Der Flughafen musste daher für rund eine Stunde gesperrt werden. Die Maschine vom Typ Mooney 252 war in Friedrichshafen zu einem Rundflug gestartet. An Bord befanden sich neben dem Piloten zwei Passagiere. Die Alarmierung aller Einsatzkräfte des Flughafens hat reibungslos funktioniert. Die Aufnahme aller notwendigen Daten sowie die Bergung verliefen schnell und unproblematisch.

Werbung

Aus Sicht des Flughafengeschäftsführer Herr Claus-Dieter Wehr haben die Einsatzkräfte sehr gute Arbeit geleistet. „Wir sind sehr froh, dass dem betroffenen Piloten und seinen Passagieren nichts passiert ist. Die Start- und Landebahn war nur rund eine Stunde blockiert. Danach konnte der reguläre Flugbetrieb wieder durchgeführt werden“.

Quelle: PM Flughafen Friedrichshafen

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.