Über 50.000 Austrian Bordkarten 2010 für Kultur, Unterhaltung und mehr eingelöst

Werbung
Boeing 767 von Austrian Airlines. Foto: AA

Über 50.000 Mal haben Fluggäste von Austrian Airlines 2010 ihre Bordkarte nach dem Flug für einen Museumsbesuch, im Restaurant oder beim Shopping eingelöst und damit bares Geld gespart. Mit der wertvollsten Bordkarte der Welt bekommen unsere Passagiere nach ihrem Flug bei über 50 nationalen und internationalen Partnern aus den Bereichen Kunst und Kultur, Shopping, Entertainment und Kulinarik attraktive Vergünstigungen.

In Wien können Austrian Passagiere die Wiener Albertina, das Schloss Belvedere, die Kunsthalle, das Mumok und viele weitere kulturelle Höhepunkte einen vergünstigten Besuch abstatten. Neu im Repertoire der Partner der Austrian Bordkarte sind die Wiener Secession, das Naturhistorische Museum, Madame Tussauds, das im April in Wien eröffnet, und das Museum für Angewandte Kunst. Im Ausland verschafft die Bordkarte unseren Fluggästen beispielsweise in die Neue Galerie in New York oder ins Guggenheim Museum in Venedig einen ermäßigten Eintritt.

Werbung



Darüber hinaus bietet die Austrian Bordkarte auch kulinarische Vergünstigungen. So gibt es beispielsweise beim Meinl am Graben in Wien, Belgrad, Istanbul, Kiew, Peking und Moskau und im Café Landtmann in Tokio eine Wiener Melange gratis.

Die Bordkarte ist jeweils für eine Person und bis zehn Tage nach Flugdatum gültig. Die Ermäßigungen gibt es auch für die beim Web Check-in ausgedruckte und die mobile Bordkarte am Handy. Alle Informationen, Partner und Angebote finden Kunden im aktuellen Bordmagazin skylines und unter www.austrian.com/boardingpass.

Hintergrund:
Austrian Airlines sind Österreichs größte Fluggesellschaft und bieten ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa ist das Streckennetz besonders dicht: Mit 44 Destinationen sind Austrian Airlines Marktführer in dieser Region. Der Heimatflughafen Wien ist durch seine günstige geografische Lage im Herzen Europas eine ideale Drehscheibe zwischen Ost und West. Austrian Airlines sind Teil des Lufthansa Konzerns, dem größten Airline Verbund Europas sowie Mitglied der Star Alliance, dem ersten weltumspannenden Verbund internationaler Fluggesellschaften.

Quelle: Pressemitteilung Austrian Airlines AG, Corporate Communications