Turkish Airlines: Aus AnadoluJet wird AJET

Werbung

Ab Ende März 2024 wird AnadoluJet unter dem Namen „AJET Air Transportation Inc.“ als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Turkish Airlines operieren. AnadoluJet, eine erfolgreiche Marke von Turkish Airlines, wurde 2008 gegründet, um den Lufttransportbedarf in Anatolien zu decken.

Bei der heutigen Veranstaltung im Turkish Technic Hangar des Istanbuler Flughafens „Sabiha Gökçen”, an der auch Führungskräfte von Turkish Airlines Inc. teilnahmen, hat AJET unter seinem neuen Namen seinen Platz in der Luftfahrtbranche eingenommen. Der Vorstandsvorsitzende von Turkish Airlines, Prof. Dr. Ahmet Bolat, kommentierte die Gründung von AJET wie folgt:

„Im Einklang mit unseren Zielen für die nächsten 10 Jahre sind wir stolz darauf, den Etablierungsprozess unserer AJET begonnen zu haben. Der Aufwand und das Engagement, das wir seit längerem unternommen haben, haben sich ausgezahlt. Wir werden AJET mit dem Sommerflugplan Ende März 2024 in den Himmel bringen. Wir sind fest davon überzeugt, dass AJET mit seinem neuen Namen zu einem wichtigen Bestandteil der weltweiten Low-Cost-Luftfahrtbranche werden wird.”

Das Unternehmen, das sich als Low-Cost-Airline mit globalen Standards etabliert hat und seine Wettbewerbsposition auf dem Markt stärken will, wird seinen Flugbetrieb ab Ende März 2024 von den Flughäfen Istanbul „Sabiha Gökçen” und Ankara „Esenboğa” aus fortsetzen.

Im Rahmen seiner Vision plant das Unternehmen, umweltfreundlicher zu operieren und mit einer innovativen Perspektive in den „Low Cost“-Markt einzusteigen. Durch die Vereinfachung der angebotenen Dienstleistungen und die Nutzung einer Economy-Class-Konfiguration will das Unternehmen den Kostenvorteil in den Ticketpreisen widerspiegeln und die Luftverkehrsdienste einem breiteren Publikum zugänglich machen.

Quelle: PM AJET

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.