TUI als einziges Touristikunternehmen im Dow Jones Sustainability Indizes gelistet

Werbung
Foto: Simon Pannock

Die TUI Group ist zum zehnten Mal in Folge im renommierten Dow Jones Sustainability Indizes (DJSI) Europe notiert. Die TUI ist der einzige Touristikkonzern, dem der Sprung in den Nachhaltigkeits-Index gelang. Besonders hohe Bewertungen erzielte das Unternehmen bei der diesjährigen Überprüfung der Indexzusammensetzung in den Kategorien Klimastrategie und Corporate Citizenship.

„Wir sind überzeugt, dass das Thema Nachhaltigkeit für Reisende zunehmend wichtiger wird. Ein professionelles Nachhaltigkeitsmanagement und hohe Nachhaltigkeitsstandards bedeuten daher auch eine klare Differenzierung im Wettbewerb. Diese Nachhaltigkeitsausrichtung ist in der TUI Unternehmensstrategie fest verankert – und wird auch in Zukunft eine große Rolle spielen. Unser Engagement für ökologische, ökonomische und soziale Belange werden wir im Rahmen unserer gerade verabschiedeten Nachhaltigkeitsstrategie 2015-2020 weiter ausbauen“, sagt Thomas Ellerbeck, Mitglied des Group Executive Committee der TUI Group, in dessen Verantwortungsbereich die Nachhaltigkeitsprogramme des Konzerns weltweit fallen.

Werbung

Hintergrund: Die Dow Jones Sustainability Indizes verfolgen einen Best-in-Class-Ansatz. Unternehmen aller Branchen können sich dabei für die Indexaufnahme qualifizieren. Aufgenommen werden jährlich die jeweils Branchenbesten, die bei der Bewertung zahlreicher Nachhaltigkeitskriterien besser abschneiden als ihre jeweiligen Wettbewerber. Jährlich werden mehr als 3.400 börsennotierte Unternehmen zu einer Bewertung ihrer Nachhaltigkeitsaktivitäten eingeladen. Das Ranking wird durch die Schweizer Investmentgesellschaft RobecoSAM im Auftrag des Index-Anbieters Dow Jones erstellt. Insgesamt wurden dieses Jahr 162 Unternehmen in den DJSI Europe aufgenommen.

Darüber hinaus ist die TUI AG in den Nachhaltigkeitsindizes FTSE4Good (Londoner Börse), dem STOXX Global ESG Leaders Index, dem Ethibel Excellence Index und dem ECPI Ethical Index €uro vertreten.

Quelle: PM TUI

Schlagwörter: