Thomas Cook boomt mit Luxus- und Fernreisen

Werbung
Condor Flugbegleiterinnen Foto: Bildarchiv Condor

Zum Winter bauen Thomas Cook und Neckermann Reisen ihre Angebote an Fernreisen, Luxustrips und Hotelkontingente kräftig aus. Auch die Geschäfte der Fluggesellschaft Condor liefe gut, bestätigte Michel Tenzer, touristischer Geschäftsführer des Konzerns bei der Vorstellung der Programme im österreichischen Vorarlberg. 31 Länder gehören im kommenden Winter zu den lukrativen Fernreisezielen. Zu den Klassikern wie die USA, Thailand und die Karibik gesellt sich als Neuling Abu Dhabi als ideale Stopoverdestination zu den Malediven und lohnendes Badeziel für wintermüde Urlauber. Obwohl die Reisepreise dorthin in den vergangenen zehn Jahren um 75 Prozent nach oben gingen, kommen 135 Prozent mehr Gäste. Das erstaunt selbst Stephan Braun. Für den Leiter der Fernstrecke bei der Thomas Cook AG gilt dies auch als ein Trend zu hochwertigerem Reiseverhalten: „Unsere Kunden sind bereit, für ein gutes Produkt mehr zu zahlen.“ Neue Ziele listen erstmals zwei „Selection“-Kataloge mit 389 Hotels auf, darunter in Jordanien, Sansibar, Vietnam und Tansania. Zum Buchungsumfang zählt – ebenfalls neu – ein VIP-Service mit Limousinentransfer zum Flughafen. Michael Tenzer, der das innovative und breit aufgestellte Portfolio kommentierte, verwies in dem Zusammenhang auf 42 Prozent mehr Flugverbindungen für Kanarenurlauber und 15 Prozent mehr Carrieranbindungen nach Ägypten. Außerdem bietet der Reiseveranstalter deutlich mehr Hotels an, die nicht in den Katalogen stehen, aber im Internet, im Reisebüro oder über die Thomas Cook AG zu buchen sind. Auf der Fernstrecke zwischen Kuba und Phuket seien es 1.585 Hotels, in Spanien und Portugal mehr als 1.000 zusätzliche Häuser. Die Preise blieben weitgehend stabil, ergänzt Peter Fankhauser. Der Vorstandsvorsitzende des Konzerns verwies dabei allerdings auch auf die Ausgabenentwicklung bei Reisen in ferne Destinationen. Hier belaste ein dreiprozentiges Plus die Reisekasse. Als Grund dafür nannte er den im Vergleich zum Dollar schwächeren Euro. Das Winterprogramm von Neckermann Reisen und Thomas Cook umfaßt 26 Kataloge. Buchbar sind 5.500 Hotels in 400 Zielgebieten, Urlaub auf 84 Kreuzfahrtschiffen und 418 Rundreisen.

Quelle: pressepool – Günter von Saint-George –

Werbung