SWISS bleibt auf Mini-Betrieb am Flughafen Genf

Werbung

Aufgrund der anhaltend schwachen Buchungslage, die sich durch die verschärften Reiserestriktionen für die Schweiz weiter verschlechtert hat, wird Swiss International Air Lines (SWISS) den Minimalbetrieb am Flughafen Genf bis zum 27. März 2021 verlängern. Darüber informierte die Airline am Freitag.

SWISS wird ab Genf weiterhin die Lufthansa Group Drehkreuze Zürich (13 wöchentliche Flüge) und Frankfurt (7 wöchentliche Flüge) bedienen und damit dafür sorgen, die Westschweiz bestmöglich an das weltweite Streckennetz von SWISS in Zürich anzubinden. Darüber hinaus ist ab Genf ein wöchentlicher Flug nach Pristina geplant.

Werbung

Das langfristige Bekenntnis von SWISS zum Standort Genf bleibt weiterhin bestehen. Fluggäste, die von Flugstreichungen betroffen sind, können gebührenfrei umbuchen oder sich ihr Ticket erstatten lassen.

Quelle: PM SWISS

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.