Streik bei Ryanair: Auswirkungen laut Airline gering

Werbung
Foto: airportzentrale.de / Marco Zaremba

Pünktlich zum Start in die Sommerferien 2022 haben die Crews mehrerer typischer Ferienflieger Streiks angekündigt. In den nächsten Tagen wird u.a. bei easyJet gestreikt. Ab heute laufen Streiks bei Ryanair. Diese sollen nach Angaben der Streikenden bis zum 26.06. andauern. Die Auswirkungen in Deutschland sind bislang überschaubar. Dazu teilt Ryanair mit:

Ryanair bestätigt heute, dass weniger als 2 % ihrer 3.000 Flüge am Freitag (24. Juni) von Streiks betroffen waren, die sich hauptsächlich auf geringfügige Beeinträchtigungen in Belgien beschränkten, wo über 60 % der Ryanair-Linienflüge von/nach Charleroi und Zaventem heute stattfinden werden.

Werbung



In Italien, Spanien, Portugal, Großbritannien, Frankreich und Irland gab es keine Flugunterbrechungen, da die große Mehrheit der Ryanair-Besatzungen normal arbeitet. An diesem Wochenende (25. und 26. Juni) rechnet Ryanair nur mit minimalen (wenn überhaupt) Beeinträchtigungen des Flugplans als Folge dieser sehr geringfügigen und kaum unterstützten Arbeitsniederlegungen.

Ryanair rechnet mit einigen Beeinträchtigungen am Samstag/Sonntag – hauptsächlich in Frankreich, Italien und Spanien – aufgrund eines zweitägigen Streiks im französischen Flugsicherungszentrum in Marseille, der zu erheblichen Verspätungen oder Beeinträchtigungen bei Flügen durch den französischen Luftraum führen wird.

Alle Passagiere, deren Flüge an diesem Wochenende durch Verspätungen/Streiks der Flugsicherung oder durch Personalmängel am Flughafen beeinträchtigt werden, werden per E-Mail/SMS benachrichtigt.

Ryanair geht davon aus, dass mehr als 98 % ihrer 3.000 täglichen Flüge am Samstag und Sonntag an diesem Wochenende normal stattfinden werden.

Quelle: PM Ryanair und airportzentrale.de

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.