Ryanair stellt neues neues Schulungs- und Simulatorenzentrum in Dublin vor

Werbung
Foto: Simon Pannock

Ryanair hat in dieser Woche (Dienstag, 14. September 2021) anlässlich der Eröffnung eines brandneuen, 50 Millionen Euro teuren Schulungszentrums in Santry, in der Nähe des Flughafens Dublin, eine neue Vereinbarung mit der „Airline Flight Academy“ (AFA) bekannt gegeben. Das neue Schulungs- und Simulatorzentrum verfügt über drei Full-Motion-Simulatoren (1 x 737 MAX und 2 x Airbus A320) sowie über zwei fest installierte Simulatoren (1 x Boeing 737 und 1 x Airbus A320). Darüber hinaus verfügt das neue AFA-Zentrum über ein hochmodernes Trainings- und Notfallevakuierungsgerät für die Kabinenbesatzung sowie über ein spezielles Kabinenbrand-Trainingszentrum. Das AFA-Zentrum verfügt über 15 große Schulungsräume und 5 individuelle Piloten-Briefing-/De-Briefing-Räume. Der Zugang zu diesen neuen Einrichtungen wird Ryanair in die Lage versetzen, in den nächsten fünf Jahren mehr als 5.000 neue Piloten, Kabinenpersonal, Ingenieure und Bodenpersonal einzustellen und auszubilden – Arbeitsplätze, die für die Besatzung der 210 neuen Boeing 737 Gamechanger-Flugzeuge von Ryanair erforderlich sind, mit denen Ryanair das jährliche Verkehrsaufkommen bis 2025 auf 200 Millionen Fluggäste pro Jahr steigern will.

Ryanair hat Airline Flight Academy als exklusiven Partner für die Kadettenausbildung ausgewählt. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Airline Flight Academy dieses neue, 50 Millionen Euro teure Ausbildungszentrum betreiben und eine zentrale Rolle bei der Rekrutierung der nächsten Generation von Luftfahrtfachleuten spielen, darunter Piloten, Kabinenpersonal, Ingenieure und Bodenpersonal für die nächste Wachstums- und Expansionsphase von Ryanair nach dem Covid-Programm.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Leo Varadkar, Vize-Premierminister von Irland:
„Nach den unglaublich schwierigen 18 Monaten ist die heutige Ankündigung ein echtes Vertrauensvotum für die Luftfahrtindustrie, die sich nach der Pandemie wieder aufbaut. Diese Investition in Höhe von 50 Mio. € in ein neues Ausbildungszentrum und die Schaffung von 5.000 Arbeitsplätzen in ganz Europa wird in den nächsten fünf Jahren fantastische Möglichkeiten für Piloten, Kabinenpersonal, Ingenieure und Bodenpersonal bieten. Das ist ein unglaubliches Wachstum und stimmt mich für die Zukunft sehr optimistisch. Herzlichen Glückwunsch an das beteiligte Team“.

Eddie Wilson, CEO von Ryanair:
„Es ist uns eine Ehre, Tánaiste Leo Varadkar zur Eröffnung des Airline Flight Academy Training Centre hier in Santry begrüßen zu dürfen. Wir haben über 50 Millionen Euro in dieses hochmoderne Ausbildungszentrum investiert, und unsere Vereinbarung mit der AFA wird in den nächsten fünf Jahren über 5.000 hochqualifizierte Piloten, Flugbegleiter, Ingenieure und Bodenpersonal hervorbringen. Ryanair wird durch die Erweiterung der Boeing 737-Flotte um 210 MAX Gamechanger, die in den nächsten 5 Jahren ausgeliefert werden sollen, über 5.000 neue Arbeitsplätze schaffen, die es Ryanair ermöglichen werden, bis 2025 auf 200 Millionen Passagiere pro Jahr zu wachsen.
Das AFA-Team ist seit vielen Jahren ein Rekrutierungs- und Ausbildungspartner von Ryanair, und wir freuen uns darauf, weiterhin in diese Vereinbarung zu investieren, die es Ryanair bis heute ermöglicht hat, über 18.000 hochqualifizierte Luftfahrtfachleute einzustellen und auszubilden.“

Diarmuid Ó Conghaile, designierter CEO der IAA Aviation Regulator:
„Wir begrüßen die Ausweitung der Ausbildungsaktivitäten von Ryanair. Dies ist ein weiteres positives Zeichen für die Zukunft der Luftfahrt in Irland und die erforderlichen Unterstützungsdienste. Die Investition in ein Schulungs- und Simulationszentrum wird Arbeitsplätze für hochqualifizierte Arbeitskräfte schaffen, was dem gesamten irischen Luftfahrtsektor zugute kommen wird, der sich gerade von der Krise der letzten 18 Monate erholt.“

Francis Farrell, Direktor der AFA:
„Airline Flight Academy fühlt sich geehrt, als exklusiver Partner von Ryanair für die Kadettenausbildung hier in Irland ausgewählt worden zu sein. Wir freuen uns sehr darüber, ausgewählt worden zu sein, dieses neue, 50 Millionen Euro teure Aviation Training Centre in Santry betreiben zu dürfen und haben uns verpflichtet, mit Ryanair über 5.000 hochqualifizierte Piloten, Flugbegleiter, Ingenieure und Bodenpersonal in diesen hochmodernen Einrichtungen in Santry auszubilden. Irland war schon immer ein Zentrum für hochqualifizierte Luftfahrtfachleute, und die Vereinbarung der AFA mit Ryanair wird 5.000 neue Arbeitsplätze schaffen, sowohl hier in Irland als auch in ganz Europa, da Ryanair sich nach Covid weiter erholen und wachsen wird.“

Quelle: PM Ryanair

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.