Russische Gedankenspiele – Überflugrechte einschränken

Werbung
Foto: Simon Pannock

Wie mehrere Medien heute berichten, plant Russland die Überflugrechte für europäische Fluggesellschaften einzuschränken. So werde einem Zeitungsbericht zufolge im russischen Verkehrs- und im Außenministerium untersucht, ob Flüge über russisches Hoheitsgebiet (Luftraum) eingeschränkt oder gar verboten werden sollen. Dies könnte die Antwort auf die EU-Sanktionen gegen Russland und das damit verbundene Ende von Dobrolet sein (airportzentrale.de berichtete).

Viele europäische Airlines wie Air France/KLM, British Airways oder die Lufthansa nutzen die Transsibirien-Route insbesondere für ihre Flüge nach Asien. Sollte diese Route nicht mehr beflogen werden dürfen, würde sich die Flugzeit nach Asien durch Umwege erhöhen und damit auch die Treibstoffkosten deutlich steigen. Gleichzeitig fallen aber auch die für die Überflugrechte an Russland jährlich gezahlten Gebühren in Millionenhöhe weg. Eine offizielle Stellungnahme des russischen Verkehrsministeriums und auch der Zivilluftfahrtbehörde zum Zeitungsbericht liegt noch nicht vor. -DW

Werbung

Schlagwörter: , , ,