Rekordjahr am Flughafen Rostock

Werbung
A319 von Germanwings vor Terminal des Flughafens Rostock-Laage Foto: Archiv Flughafen Rostock-Laage; Michael Pabst

Den Flughafen Rostock-Laage haben im Jahr 2010 erstmals mehr als 200.000 Passagiere genutzt: Mit insgesamt 219.489 Fluggästen (+35,65 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) entwickelte sich der größte Flughafen Mecklenburg-Vorpommerns im gesamtdeutschen Vergleich überproportional gut. Zugleich verbuchte der Airport die höchste Passagierzahl seit Beginn des zivilen Flugbetriebs nach der Wende.

Sowohl der Ferienflug- als auch der Linienflugbereich trugen zum deutlichen Wachstum bei. Während der Ferienflug mit 86.385 Passagieren ein Plus von 16 Prozent erreichte, wuchs der Linienflugbereich mit 78.065 Fluggästen sogar um 17,44 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch im Bereich General Aviation und sonstiger Flugverkehr (z.B. Privatjets) wurde mit 55.039 Passagieren ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Außerdem wurden 1.034 Tonnen Luftfracht umgeschlagen.

Werbung

Hierzu Maria Anna Muller, Geschäftsführerin des Flughafens Rostock-Laage: „Wir möchten uns bei unseren Fluggesellschaften und Geschäftspartnern herzlich bedanken, die unser Flugangebot vertrauensvoll mitgestaltet haben, sowie bei allen Passagieren, die unsere erweiterten Offerten so rege frequentiert haben. Der Flughafen Rostock erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit bei Mecklenburgern und Ostseeurlaubern und wir werden alles daran setzen, das bestehende Vertrauen zu stärken sowie noch weitere attraktive Routen anzubieten und Frequenzen auszuweiten.“

„Wir erwarten auch 2011 eine Fortsetzung der positiven Entwicklung der Passagierzahlen“, Maria Muller weiter. „Mit den neuen Lufthansa-Flügen ab diesem März nach Frankfurt und den ausgeweiteten Flügen der Helvetic Airways auf der Zürich-Strecke legen wir einen guten Grundstein für weiteres Wachstum.“

Weitere Informationen zum Flughafen Rostock-Laage sind unter www.rostock-airport.com abrufbar.
Der Flughafen Rostock-Laage (IATA: RLG; ICAO: ETNL) ist der größte Verkehrsflughafen Mecklenburg-Vorpommerns. Die als Standort der Bundeswehr eingerichtete Anlage wird seit 1993 durch die Flughafen Rostock-Laage GmbH als ziviler Regionalflughafen genutzt. Von der 1.000 Hektar großen Gesamtfläche sind zirka 60 Hektar für den zivilen Bereich vorgesehen. Bis heute ist diese militärisch-zivile Zusammenarbeit im Flugverkehr in Deutschland einmalig. Durch seinen idealen geografischen Standort etabliert sich der Regionalflughafen immer mehr als attraktives Einreisetor für Ostseeurlauber und Geschäftsreisende. Geografisch bietet sich Rostock auch als Logistikdrehscheibe unter anderem nach Skandinavien, ins Baltikum sowie nach Süd- und Osteuropa an. Mit seiner 24-Stunden-Betriebserlaubnis kann der Airport heute schon von Frachtflugzeugen bis zur Jumbogröße rund um die Uhr bei jedem Wetter angeflogen und abgefertigt werden.

Quelle: Pressemitteilung Flughafen Rostock-Laage GmbH

Schlagwörter: , , , ,