Reisen während Corona – Was Sie vor dem Check-In wissen müssen

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Mit dem Voranschreiten der Corona Impfungen in Deutschland wächst die Hoffnung und die Aussicht bald wieder in die Normalität zurückzukehren. Wie eine Umfrage des deutschen Statistik-Onlineportal Statista und des britischen Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov ergab, sehnen sich die meisten Befragten nach Restaurantbesuchen (57%). Knapp dahinter kam das Treffen mit Freunden und Verwandten, während das Reisen auf Platz Drei landet. Der Urlaub muss laut der Befragten nicht zwangsläufig außerhalb des Landes erfolgen. Rund ein Drittel plant einen Urlaub innerhalb Deutschlands (32 %). Ob Reisen ohne Einschränkungen in der nahen Zukunft möglich sein werden oder nicht – der erste Schritt in Richtung mehr Bewegungsfreiheit scheint aktuell die Kombination von Corona Tests mit Corona-Apps wie Luca, DoctorBox, Ixpatient und Co. sein, welche nicht nur die Kontaktverfolgung vereinfachen sollen, sondern Menschen auch helfen Ihre Corona Testergebnisse wie eine Eintrittskarte bei sich zu führen.

Während negative Antigen Schnelltests für den Besuch von Restaurants und Events sehr wahrscheinlich ausreichen werden, wird für die Einreise in fast alle Länder nach wie vor ein negativer PCR- Labortest die Vorschrift bleiben. Der Abstrich für den PCR-Test darf in der Regel nicht älter als 48 Stunden bei Reiseantritt sein. Der Nachweis des negativen Testergebnisses muss zudem den Vorgaben für Corona-bezogene Einreisedokumente des jeweiligen Landes entsprechen – je nach Einreiseland können die Vorgaben und erforderlichen Inhalte variieren, sodass Reisende sich frühzeitig über die geltenden Richtlinien in der Zieldestination informieren müssen. In Deutschland muss das Corona Gesundheitszertifikat auf Papier oder in einem elektronischen Dokument vorliegen sowie in deutscher, englischer oder französischer Sprache verfasst sein. Zudem muss das Zertifikat folgende Punkte enthalten:

Werbung



  • Name, Adresse und Geburtsdatum der getesteten Person.
  • Das angewandte Testverfahren und ein von einem anerkannten Labor validiertes Testergebnis.

Da das Testergebnis nicht älter als 48 Stunden bei Reiseantritt sein darf, müssen Reisende einen PCR-Labortest bei einem Corona Testzentrum machen, welches das Testergebnis nicht nur rechtzeitig ausliefert, sondern im Testzertifikat auch die von der Zieldestination geforderten formalen Richtlinien berücksichtigt. Die Corona Teststation, die genau die gesuchte Leistung anbietet, lässt sich schnell und einfach mithilfe des kostenlosen Suchportals Corona-Station finden.

Auf Corona-Station können Internetnutzer auf das größte Online Verzeichnis von Corona Test- und Impfzentren in Deutschland zugreifen. Nutzer können auf dem Portal nach Anbietern von PCR-Tests, Antigen-Schnelltests, Antikörper Tests oder Coronavirus Impfungen suchen. Die Suche kann mit einem Radius- und Preisfilter oder mit spezifischeren Suchfiltern wie z.B. kostenlose Antigen Schnelltests (Bürgertest), Nutzung von BfArM gelisteten Schnelltests, mobile Testservices, Barrierefreiheit etc. weiter eingegrenzt werden. Alle Coronavirus Testzentren, die zu der Suche gefunden werden, werden mit den jeweils relevanten Informationen, wie z.B. Öffnungszeiten, Preise, ausführliche Servicebeschreibung, Kontaktdaten sowie Durchschnittsrating angezeigt, sodass die Corona Teststellen bequem verglichen werden können. Wer mit den allmählichen Lockerungen der Corona Einschränkungen plant wieder in Restaurants zu essen, Freunde und Verwandte zu besuchen oder zu reisen, der findet auf www.corona-station.com schnell das passende Corona Testzentrum in seiner Nähe für den jeweils benötigten Testnachweis.