Qatar Airways steigert Kapazitäten in Deutschland deutlich

Werbung
Qatar Airways Flotte Foto: Qatar Airways

Qatar Airways bereitet sich auf eine deutliche Aufstockung der Kapazitäten in Deutschland vor, die mit der Einführung der Strecke Stuttgart – Doha am 6. März beginnt. Zwei zusätzliche wöchentliche Flüge ab Frankfurt, vier weitere Verbindungen ab München sowie die drei wöchentlichen Flüge ab Stuttgart lassen die Zahl der Flüge zwischen Deutschland und dem Drehkreuz der Airline in Doha von bisher 24 auf künftig 33 Flüge pro Woche ansteigen. Zudem kommt bei ausgewählten Verbindungen auf der Strecke Frankfurt – Doha in Zukunft eine größere und komfortablere Boeing B777 zum Einsatz. Alle Verbindungen zwischen den deutschen Abflughäfen und Doha werden nonstop bedient. Die Steigerung der Kapazitäten erweitert die Reisemöglichkeiten der Passagiere aus und nach Deutschland und bietet ihnen über das Drehkreuz in Doha noch bessere Anschlussmöglichkeiten in das weltweite Streckennetz von Qatar Airways.

Die Einführung der Strecke Stuttgart – Doha gibt den Startschuss für die erste große Expansionswelle, die innerhalb eines Zeitraumes von drei Wochen in Deutschland stattfindet. Die Region um Stuttgart – sechstgrößte deutsche Metropole und Hauptstadt Baden-Württembergs – gilt als eine der wohlhabendsten in Europa und ist weltweit bekannt als die Wiege der Automobilindustrie. Zahlreiche international tätige Unternehmen sind hier ansässig, darunter Porsche, Daimler und Bosch.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Auf der Verbindung zwischen Baden-Württemberg und der Hauptstadt von Qatar wird ein Airbus A319 mit einer Kapazität von 110 Sitzplätzen eingesetzt – acht in der Business Class und 102 in der Economy Class. An Bord des Flugzeugs profitieren die Fluggäste von der OnAir mobilen Telekommunikations-Technologie, die es ihnen erlaubt SMS und MMS-Mitteilungen zu normalen Mobilfunktarifen zu versenden und zu empfangen sowie mit einem internetfähigen Mobilfunkgerät im Internet zu surfen.

Mit der Steigerung der Kapazitäten auf der Frankfurt-Strecke, die ab 27. März 2011 zwölf Mal pro Woche bedient wird, kommt auf ausgewählten Verbindungen eine hochmoderne Boeing 777 zum Einsatz. Das Flaggschiff der Airline bietet 42 Sitzplätze in der Business Class. Die komfortablen und geräumigen Sitze weisen einen Sitzabstand von 1,98 Metern vor und lassen sich in 180 Grad flache Betten verwandeln. In der Economy Class finden bis zu 293 Passagiere Platz und genießen einen Sitzabstand von bis zu 86 Zentimetern. Fluggästen aller Klassen steht das hochmoderne Oryx Entertainment-Programm mit über 900 Entertainment-Optionen zur Verfügung, das über den individuellen Bildschirm abrufbar ist.

Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways Foto: Qatar Bildarchiv

Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways, erklärt, die Boeing 777 werde schrittweise im europäischen Markt eingeführt. Die Verbindung nach Madrid und ausgewählte Flüge nach London Heathrow werden bereits mit einer Boeing 777 durchgeführt. Auch Passagiere ab und nach Frankfurt können zukünftig in den Genuss des außergewöhnlichen Services und Komforts an Bord der Boeing 777 kommen. „Unsere Boeing 777 zeichnet sich durch eine sehr geräumige Kabine und ein außergewöhnliches Bord-Entertainment aus. Wir freuen uns, dass die Fluggäste auf der Strecke Frankfurt – Doha zukünftig die Möglichkeit haben, unseren vielfach ausgezeichneten Fünf-Sterne Service auch an Bord dieses hochmodernen Flugzeugs zu genießen“, so Akbar Al Baker. Auf der Strecke München – Doha wird weiterhin ein Airbus A330 eingesetzt. Die Erweiterung der Kapazitäten auf elf Flüge pro Woche startet am 9. März 2011. Die Verbindung ab Berlin wird nach wie vor täglich mit einem Airbus A320 bedient.

„Dies ist bei weitem der stärkste Kapazitätsausbau, den wir bisher in Deutschland innerhalb so kurzer Zeit hatten. Er zeigt, wie wichtig uns der deutsche Markt ist. Mit der Einführung neuer Strecken und der Verstärkung der Aktivitäten auf bestehenden Routen können wir unseren Fluggästen immer neue und bessere Reisemöglichkeiten über unser Drehkreuz in Doha in die Welt bieten. Die Einführung zusätzlicher Kapazitäten ist eine Reaktion auf die steigende Nachfrage auf unseren Frankfurt- und München-Strecken. Die neuen Flüge fördern zudem die Entstehung neuer wirtschaftlicher und touristischer Beziehungen zwischen Deutschland und Qatar“, so Akbar Al Baker weiter.

Fluggäste aus dem Nahen Osten, dem asiatisch-pazifischen Raum, Südasien sowie Afrika  haben durch die Kapazitätserhöhungen zusätzliche Reisemöglichkeiten nach Deutschland. Das weltweite Streckennetz von Qatar Airways umfasst viele wichtige Geschäfts- und Urlaubsreiseziele, darunter Muscat, Johannesburg, Kapstadt, Mumbai, Delhi, Goa, Peking, Phuket, Singapur, Tokio, Melbourne und Bangkok.

Der besondere Fokus der Airline auf die Expansion in Europa ist in den vergangenen drei Monaten deutlich geworden: Allein im Januar nahm Qatar Airways Bukarest, Budapest und Brüssel in den Flugplan auf und steigerte ihre Präsenz in Europa auf insgesamt 24 Städte. Nach der Einführung von Flügen nach Stuttgart wird die syrische Stadt Aleppo als weltweit hundertstes Ziel ab 6. April 2011 in den Flugplan der Airline aufgenommen. Ab 5. Juni startet die Airline eine weitere Verbindung in das iranische Schiraz, bevor sie am 15. Juni erstmalig Venedig anfliegt.

Boeing 787 "Dreamliner" in Qatar Airways-Lackierung im Anflug Foto: Qatar Airways

Hintergrund
Qatar Airways ist eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften weltweit. Die Airline mit Sitz in Doha bietet mit einer modernen Flotte von 94 Flugzeugen weltweite Verbindungen zu derzeit 98 Urlaubs- und Geschäftsreisezielen in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, auf dem Indischen Subkontinent, im Fernen Osten, Australien und Amerika. Bis zum Jahr 2013 soll die Flotte auf über 120 Flugzeuge aufgestockt und mehr als 120 Ziele im weltweiten Streckennetz von Qatar Airways bedient werden.

Die Airline hat 80 Airbus A350, 60 Boeing 787 und 32 Boeing 777 bestellt sowie fünf der Airbus A380 Super Jumbos. Die Auslieferung letzterer ist pünktlich zur Eröffnung des New Doha International Airports 2012 geplant.

Qatar Airways ist eine von wenigen Fluggesellschaften, die im renommierten „Skytrax“-Ranking für Qualität und Service mit fünf Sternen ausgezeichnet sind und damit die Maximalbewertung erhielten. Die Airline wurde in der Wertung 2010, die auf den Erfahrungen von 18 Millionen Passagieren basiert, zum fünften Mal in Folge als beste aus dem Nahen Osten ausgezeichnet und erhielt zudem den „Staff Service Excellence Award for the Middle East“. Die Business Class sowie das Business Class Catering der Airline wurden zusätzlich zum Besten der Welt gewählt. Weltweit belegt die Airline Platz drei der besten Fluggesellschaften.

In Deutschland bietet Qatar Airways zurzeit 24 wöchentliche Verbindungen nach Doha ab Frankfurt, München und Berlin an. Weitere Informationen zu Qatar Airways gibt es im Internet auf www.qatarairways.de – und unter www.qatarairways.com/360 erleben Fluggäste die Produkte von Qatar Airways bereits vor dem Flug in faszinierenden 360-Grad-Panoramavideos.

Quelle: Presseinformation Qatar Airways