Projektsteuerer stellt sich am BER neu auf

Werbung
Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg

WSP/CBP, seit 2004 Projektsteuerer für Planung und Bau des Flughafens Berlin Brandenburg, stellt seine Mitarbeit am BER neu auf. Der langjährige Projektleiter Christian Manninger verlässt das BER-Projekt auf eigenen Wunsch und wird sich künftig anderen Aufgaben innerhalb von WSP in Deutschland widmen.

Die Kernaufgaben von WSP werden künftig von einem leistungsstärkeren Team erbracht. Zu den wichtigsten Aufgaben des Projektsteuerers zählen: Die Sicherstellung der Einhaltung von Kosten, Terminen und Qualitäten
sowie die Koordination der Projektbeteiligten. Der Projektsteuerer hat für eine vertragsgerechte Leistungserfüllung der Projektbeteiligten im Sinne einer kompetenten und fachlichen Unterstützung der FBB zur Erreichung der Projektziele Sorge zu tragen.

Werbung

„Wir wollen mit der Neuaufstellung des BER-Teams unseren Beitrag leisten, den Flughafen so zügig wie möglich ans Netz zu bringen“, sagte WSP-Chef in Deutschland Torsten Schink.

Quelle: PM Flughafen Berlin Brandenburg

Eine Antwort zu “Projektsteuerer stellt sich am BER neu auf”

  1. Daniel sagt:

    Würde mich nicht wundern, wenn die Putzfrau den BER geplant hat, als Sub-Sub-Sub-Sub-Sub-Einfrau AG.