Oman Air: Neubesetzung an der Führungsspitze

Werbung
Mr. Abdulrazaq bin Juma Alraisi Foto: Bildarchiv Oman Air

Oman Air hat die Ernennung von Abdulrazaq bin Juma Alraisi zum Chief Commercial Officer bekannt gegeben. Der im Oman gebürtige Alraisi soll das etablierte Führungsteam des Unternehmens weiter stärken und die nationale Fluggesellschaft des Sultanats bei ihrer raschen Expansion unterstützen. Alraisi ist bereits seit rund 20 Jahren in leitenden Positionen für namhafte Luftfahrtunternehmen tätig, davon über ein Jahrzehnt für die Premium Boutique Airline, unter anderem als Country Manager Oman, Senior Manager Sales und GM Worldwide Sales. In seinen Tätigkeiten erzielte er stets exzellente wirtschaftliche Ergebnisse und stellte seine ausgeprägten Management- und Führungsqualitäten genauso unter Beweis wie sein Geschick rund um Team-Building und Problemlösung. In seiner neuen Position verantwortet Alraisi die Bereiche Worldwide Sales, Holidays, Inflight Services, Cargo und Loyalty Program.

„Die Beförderung in diese Position bedeutet eine große Ehre für mich“, erklärte Abdulrazaq Alraisi anlässlich seiner Ernennung. „Sie gibt mir die wunderbare Gelegenheit, einen noch größeren Beitrag zum Erfolg des Unternehmens zu leisten. Mein erklärtes Ziel ist es, das Wachstum von Oman Air in dieser spannenden Phase nach besten Kräften zu unterstützen. Ich bin stolz, dem Führungsteam angehören zu dürfen, und möchte dem Management für sein Vertrauen danken.”

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Die fundierte berufliche Qualifikation von Abdulrazaq Alraisi umfasst unter anderem einen MBA-Abschluss der britischen Hull University und den Bachelor of Business Administration der University of Arkansas at Little Rock (USA). Neben seiner Tätigkeit für Oman Air bekleidet Alraisi weitere bedeutende Positionen. So ist er unter anderem Chairman des Board of Airline Representatives – Oman, Mitglied des Municipal Council (2011-2014), Vice Chairman des Omanisation Committee for Airline and Tourism Sectors, Mitglied des Tourism & Investment Committee (Oman Chamber of Commerce & Industry) sowie Mitglied des Commercial Committee of Arab Air Carriers Organization.

Airbus A330 von Oman Air Foto: Bildarchiv Airbus

Hintergrund:
Über Oman Air
Oman Air ist die nationale Fluggesellschaft des Sultanats Oman. Die im Jahre 1993
gegründete Fluggesellschaft gehört zu den am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften der Welt. Ziel der Expansion ist es, den Flughafen Muscat zu einem bedeutenden, internationalen Drehkreuz auszubauen.

Zu den Destinationen von Oman Air in der Golfregion zählen Abu Dhabi, Al Ain,
Bahrain, Doha, Ras Al Khaimah, Dubai, Dschiddah, Kuwait und Riad. Dazu kommen zehn Destinationen in Indien: Mumbai, Chennai, Kochi, Thiruvananthapuram, Hyderabad, Delhi, Lakhnau, Bangalore, Kozhikode und Jaipur. Weitere Destinationen sind Colombo, Male, Bangkok, Kuala Lumpur, Kathmandu, Chittagong, Daressalam, Kairo, Karachi, Islamabad, Lahore, Beirut und Amman. In Europa fliegt Oman Air neben Frankfurt und München auch nach London/Heathrow, Mailand sowie nach Paris.

Derzeit betreibt Oman Air eine Flotte aus 15 Jets vom Typ Boeing 737-700/800 sowie sechs Airbus A330-200/300. Bis zum Jahr 2011 werden zwei weitere A330-Jets die Flotte ergänzen. Für den inländischen Flugverkehr werden zusätzlich zwei Turboprop-Flugzeuge vom Typ ATR 42-500 eingesetzt.

Im November 2009 gab Oman Air die Bestellung von fünf Embraer 175 E-Jets für den Regionalflugverkehr bekannt. Darüber hinaus hat die Airline fünf weitere Optionen für Maschinen dieses Typs gezeichnet. Die Auslieferung des ersten Flugzeugs ist für das erste Quartal 2011 geplant. Oman Air hat zudem sechs Großraumjets des Typs Boeing 787 Dreamliner bestellt, deren Auslieferung für 2014 geplant ist.

Oman Air A330-300 First Class Foto: Bildarchiv Oman Air

Schon an Bord erleben die Passagiere einen Vorgeschmack auf 1001 Nacht: großer
Sitzkomfort mit Beinfreiheit, ein persönlicher Bildschirm an jedem Platz, orientalische Gastfreundschaft und erlesene Speisen sorgen für Wohlbefinden an Bord. Die luxuriöse Business Class mit Flachbettsitzen übertrifft die First Class Produkte vieler Fluggesellschaften. Die First Class bietet die längsten Flachbettsitze der kommerziellen Luftfahrt in Mini Suiten für höchsten Komfort und Privatsphäre.

Quelle: Pressenformation Oman Air