Maria Anna Muller tritt morgen ihren Dienst als weitere Geschäftsführerin der Flughafen GmbH Kassel an

Werbung
Maria Anna Muller Foto: Bildarchiv Flughafen GmbH Kassel

„Es ist eine große Herausforderung, einen neuen Regionalflughafen zu vermarkten. Die Region Kassel boomt und das ist eine sehr gute Voraussetzung, den Flughafen mit wichtigen Flugverbindungen auszustatten. Es geht um eine stabile und nachhaltige Rückendeckung für den Wirtschaftsstandort Nordhessen. Hessen ist meine „zweite Heimat“ und ich danke den Gesellschaftern und dem Aufsichtsrat für das entgegengebrachte Vertrauen“, sagte Maria Anna Muller zu ihrem morgigen Dienstbeginn.

Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der Flughafen GmbH Kassel (FGK) haben bereits im März Maria Anna Muller zur weiteren Geschäftsführerin bestellt. Sie war von 2007 bis Juni dieses Jahres Alleingeschäftsführerin am Flughafen Rostock, einem erfolgreichen Regionalflughafen mit Passagierzuwachs. Zum 01. September 2012 tritt sie ihren Dienst am Flughafen Kassel-Calden an. Als weitere Geschäftsführerin wird sie sich zunächst um den Bereich Vertrieb kümmern. Mit Fertigstellung des Flughafenbetriebs im April 2013 wird Muller dann die alleinige Geschäftsführung übernehmen.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Jörg Ries, Sprecher der Geschäftsführung, freut sich, dass Frau Muller ab morgen für die Flughafen GmbH Kassel tätig sein wird und „dass die Flughafen GmbH Kassel in dieser entscheidenden Phase vor der Eröffnung des Verkehrsflughafens Kassel-Calden eine ausgewiesene Luftfahrt- und Vertriebsexpertin als Ergänzung zur bisherigen Geschäftsführung dazu gewinnen konnte. Wir werden von ihrer langjährigen Berufserfahrung und den verschiedenen beruflichen Stationen bei Luftverkehrsgesellschaften und Flughäfen profitieren. Der Bau des Verkehrsflughafens ist in der Endphase. Jetzt geht es darum den Flughafen erfolgreich zu verkaufen.“

Der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, Aufsichtsratsvorsitzender der FGK, sagte zum Dienstantritt der neuen Geschäftsführerin: „Maria Anna Muller ist die richtige Frau zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Mit ihr erhält der Flughafen Kassel-Calden nicht nur ein neues Gesicht, sondern außerordentliche Qualifkationen insbesondere in den Bereichen Vertrieb und Marketing. Wir sind von dieser Personalentscheidung zutiefst überzeugt und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.“

Berufliche Stationen:

Das Handelsblatt hatte Maria Anna Muller 2010 zu den „100 erfolgreichsten Aufsteigerinnen in deutschen Unternehmen“ gezählt. Sie habe sich in der Luftfahrtbranche etabliert und mit der Ansiedlung von Teilen der Pilotenausbildung der Lufthansa-Tochter PTN an den Flughafen in Rostock einen Coup gelandet. Maria Anna Muller, geboren 1959, hat mehr als 30 Jahre Erfahrung bei Fluglinien und Flughäfen in Positionen mit zunehmender Verantwortung im Managementbereich. Vor ihrer Tätigkeit am Flughafen Rostock-Laage-Güstrow arbeitete sie von 1979 bis 1996 in verschiedenen leitenden Positionen bei namhaften Fluggesellschaften in Frankfurt am Main. Dabei erwarb sie Erfahrungen in allen operativen Bereichen wie Frachtabfertigung, Passagierabfertigung, Flugzeugabfertigung, Ground Operations, Catering und Cabin Services. Sie verfügt über langjährige Erfahrungen bei der Vertragsgestaltung mit entsprechenden Dienstleistern sowie über ausgezeichnete Kontakte in der Luftfahrtbranche. Von 1996 bis 1998 war Muller bei der Flughafen Frankfurt/Main AG für die Entwicklung der Expressunternehmen zuständig und übernahm 1998 die Position der Direktorin für Vertrieb und Vermarktung am Flughafen Frankfurt-Hahn. Bis zu ihrem Wechsel nach Rostock 2007 erlebte der Flughafen Frankfurt-Hahn einen deutlichen Passagier-Zuwachs.

• South African Airways – Frankfurt/Main, 1979 – 1984
• American Airlines Inc – Frankfurt/Main, 1985 – 1988
• Canadian Airlines Intl. – Frankfurt/Main, 1988 – 1996
• Flughafen Frankfurt Main AG (heute Fraport) – Frankfurt/Main, 1996 – 1998
• Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, 1998 – 2007
• Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH, 2007 – Juni 2012

Quellle: PM Flughafen GmbH Kassel