Lufthansa Technik unterstützt Virgin Atlantic mit umfangreichen Wartungsleistungen

Werbung
Airbus A330 Virgin Atlantic Foto: Bildarchiv Airbus

Im Rahmen einer offiziellen Feier hat Virgin Atlantic (VAA) einen Vertrag mit der Lufthansa Technik AG über Wartungsleistungen für die nächsten acht Jahre geschlossen. Der Langzeitvertrag beinhaltet Instandhaltungsleistungen mit einem Volumen von mehr als 100 Millionen US-Dollar über die Laufzeit der Vereinbarung. Der neue Vertrag stellt eine deutliche Erweiterung einer bestehenden Vereinbarung über die Überholung der Airbus A340 der Airline dar. Zukünftig übernimmt Lufthansa Technik auch C-Checks für die Boeing 747-400-Flotte. Zur Vertragserweiterung gehört auch die Überholung von Schubumkehrern der CF6-80- und Trent 500-Triebwerke der beiden an den Londoner Flughäfen Gatwick und Heathrow stationierten Flotten.

Steve Griffiths, Geschäftsführer von Virgin Atlantic, sagte: „Indem wir alle Wartungsleistungen in einen Vertrag zusammenführen, ergeben sich Synergien und Effizienzsteigerungen für beide Seiten. Wir sind hoch erfreut, das Team von Lufthansa Technik heute bei uns im Hangar begrüßen zu können und einen weiteren Schritt beim Ausbau dieser wichtigen und erfolgreichen Geschäftsbeziehung zu gehen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit der nächsten Jahre.“

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

August Wilhelm Henningsen, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Technik, ergänzte: „Das weltweite Netzwerk von Lufthansa Technik wird Virgin Atlantic auch weiterhin mit einer Instandhaltung in allen Facetten unterstützen. Damit schaffen wir die solide technische Basis für das wichtige Kerngeschäft von Virgin Atlantic – den Flugbetrieb.“

Die C-Checks für die Boeing 747-400-Flotte werden bei Lufthansa Technik Maintenance International in Frankfurt durchgeführt, die Reparatur und Überholung der Schubumkehrer erfolgen in den Werkstätten des Lufthansa Technik Geschäftsbereichs Airframe Related Components ARC® in Hamburg.

Außerdem haben beide Unternehmen eine vorzeitige Verlängerung des laufenden Fünf-Jahres-Vertrags für die Überholung der Airbus A340-Flotte von Virgin Atlantic um weitere sechs Jahre bis 2019 vereinbart. Diese Liegezeiten finden wie bisher bei Lufthansa Technik Philippines in Manila statt.

Phil Maher, Technischer Geschäftsführer bei Virgin Atlantic, sagte: „Virgin Atlantic hat bereits in der Vergangenheit eine Vielzahl von Instandhaltungsleistungen der Lufthansa Technik in Anspruch genommen. Im Rahmen der existierenden Vereinbarung zur Überholung unserer A340-Flotte konnten wir eine Geschäftsbeziehung aufbauen, die auf starker Zusammenarbeit basiert und von Leistung und Qualität zeugt. Dieser Erfolg war die Grundlage für die jetzt vereinbarte Vertragserweiterung und eine noch stärkere Unterstützung durch die Lufthansa Technik Gruppe.“

Lufthansa Technik:

Lufthansa Technik Philippines Foto: Bildarchiv LH Technik

Der Lufthansa Technik Konzern gehört mit über 30 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie mehr als 26.000 Mitarbeitern weltweit zu den bedeutendsten herstellerunabhängigen Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten.

 

Quelle: PM Lufthansa Technik AG