Lufthansa Technik: Überholungsvertrag für Boeing 737 NG mit Oman Air

Werbung
Vertragsunterzeichnung (von links): Wieland Timm, Director Sales Middle East & Africa Lufthansa Technik, Walter Heerdt, Senior Vice President Marketing & Sales Lufthansa Technik, Peter Hill, CEO von Oman Air, und Salim Al-Kindy, Chief Technical Officer von Oman Air Foto: Bildarchiv Lufthansa Technik

Im Rahmen der MRO Middle East in Dubai unterzeichneten Oman Air, die staatliche Fluggesellschaft des Sultanats Oman, und die Lufthansa Technik AG, der führende Anbieter von Wartungs-, Reparatur- und Überholungsleistungen für die Luftfahrtindustrie, einen Base-Maintenance-Vertrag für die 15 Boeing 737 NG von Oman Air. Die C-Checks umfassen auch die ACARS-Modifikation (Aircraft Communications Addressing and Reporting System) in neun dieser Maschinen. Die Checks und Modifikationen werden im Überholungszentrum der Lufthansa Technik in Budapest durchgeführt.

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung am 1. Februar erklärte Peter Hill, CEO von Oman Air: „Wir sind mit den Überholungsarbeiten, die Lufthansa Technik im Jahr 2010 durchgeführt hat, sehr zufrieden gewesen. Es war deshalb nur folgerichtig, Lufthansa Technik erneut zu beauftragen. Ich bin mir absolut sicher, dass wir auch dieses Mal wieder das gleiche Qualitäts- und Serviceniveau erzielen werden. Dieser neue Vertrag wird uns dabei helfen, unsere bekanntermaßen hohe Pünktlichkeit, sowie die hohen Produktstandards unserer Flotte und unserer Routen beizubehalten und sogar noch auszubauen.“ Walter Heerdt, Senior Vice President Marketing & Sales bei Lufthansa Technik, sagte: „Dieser Vertrag ist der neueste Meilenstein in der langjährigen, vertrauensvollen Partnerschaft zwischen Oman Air und Lufthansa Technik. Wir freuen uns auf die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit mit Oman Air, einem unserer wichtigsten Kunden in der Region.“

Werbung

Der neue Base-Maintenance-Vertrag folgt unmittelbar auf den erfolgreichen Abschluss eines ähnlichen C-Check-Programms für dieselbe Flotte im Jahr 2010. Neben diesem wiederkehrenden Vertrag arbeitet Oman Air auch beim vollständigen Komponentenservice TCS für seine A330-Flotte mit Lufthansa Technik zusammen. Darüber hinaus stehen beide Unternehmen in Gesprächen über eine deutlich intensivere strategische Kooperation in der Region. Zu diesem Zweck wurde bereits 2009 bei der Dubai Airshow eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Quelle: Presseinformation Lufthansa Technik