Lufthansa Technik: Lufthansa Industry Solutions (LHIND) seit Anfang des Jahres voll integriert

Werbung
Lufthansa Technik Wartungshalle in Düsseldorf – Foto: Simon Pannock

Lufthansa Technik nimmt die nächste Stufe beim Ausbau des wachsenden Digitalgeschäfts: Lufthansa Industry Solutions ist jetzt eine 100-prozentige Tochter des Unternehmens. Dies ist ein weiterer Schritt, um die digitale Transformation der Wartung, Reparatur und Überholung (MRO) von Flugzeugen voranzutreiben. Es soll dabei nicht nur die Kompetenz von über 2.300 Digitalexperten in die Projekte von Lufthansa Technik einfließen, sondern auch das Wachstum von LHIND mit Kunden aus unterschiedlichen Branchen fortgesetzt werden. Durch die engere Zusammenarbeit mit LHIND wird Lufthansa Technik in der Lage sein, zusätzlich zu dem neuen Digital Tech Ops Ecosystem weitere digitale Services anzubieten. Zuletzt hatte Lufthansa Technik bereits die Übernahme von AMOS, der führenden Software für die technische Betreuung von Flugzeugen bekannt gegeben.

Mit der Übernahme von LHIND hat die digitale Transformation der MRO-Branche einen weiteren großen Schritt gemacht: Die IT-Experten werden noch enger mit Lufthansa Technik bei der Digitalisierung der MRO-Kernprozesse zusammenarbeiten, mit dem Ziel, Produkte mit schnelleren Durchlaufzeiten und wettbewerbsfähigen Preisen für Kunden zu verbessern. Darüber hinaus ermöglicht die erweiterte Zusammenarbeit mit LHIND zusätzliche Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Digital Tech Ops Ecosystem von Lufthansa Technik, das Zugang zu dem nahezu gesamten Datenstrom bei der technischen Betreuung von Flugzeugen bietet. Dies ermöglicht eine Vielzahl noch nie dagewesener digitaler Analysen im technischen Betriebsprozess. LHIND unterstützt bereits die Hauptakteure des Ecosystems AVIATAR, AMOS und flydocs und wird beispielsweise seine Dienstleistungen wie die Implementierung und Integration der genannten Systeme bei Kunden weiter ausbauen.

Werbung



„Mit den hochspezialisierten und engagierten Kollegen von LHIND an unserer Seite kommen wir unserem strategischen Ziel, die digitale Transformation der MRO-Branche anzuführen, immer näher. Zum einen versteht uns kein anderer IT-Dienstleister so gut wie LHIND, zum anderen profitieren wir enorm von dem Wissenstransfer, den LHIND leisten kann, da sie in vielen verschiedenen Branchen tätig sind“, sagt Dr. William Willms, CFO von Lufthansa Technik. „MRO-IT-Services und Digitalisierung werden in den nächsten Jahren ein zentrales Wachstumsfeld für Lufthansa Technik sein, dem weitere komplementäre Ergänzungen folgen werden.“

LHIND wird eine unabhängige Einheit mit eigenem Management und eigener Marktpräsenz bleiben. Das Unternehmen wird ebenso weiter mit Unternehmen außerhalb der Luftfahrtbranche wachsen und damit seine starke Position im Markt als einer der größten IT-Dienstleister in Deutschland ausbauen. Darüber hinaus wird die strategische Ausrichtung von LHIND unterstützt, um in den nächsten Jahren ein zweistelliges prozentuales Wachstum zu erreichen.

Textfeld“Wir freuen uns, dass wir noch näher an Lufthansa Technik heranrücken. Das klare Bekenntnis, uns Raum und Mittel für weiteres Wachstum zu geben, schafft Freiräume für Innovationen und vor allem Raum für ‚Big Moves‘, also große unternehmerische Projekte oder Vorhaben in Zukunftsfeldern wie Digitalisierung oder Nachhaltigkeit“, sagt Jörn Messner, CEO von LHIND.

Quelle: PM Lufthansa Technik

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.