Lufthansa-Streik läuft: Zusätzliche Züge werden eingesetzt – morgen streiken die Lokführer

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Seit 17 Uhr streiken die Lufthansa-Piloten in Frankfurt. Die Deutsche Bahn setzt zur Stunde zusätzliche Züge auf stark frequentierten Strecken ein. Zusätzlich werden „Reiselotsen“ an den Bahnhöfen „Frankfurt Flughafen“ und „Frankfurt Hauptbahnhof“ eingesetzt um die Passagiere besser zu ihren Zügen zu lotsen.
Lufthansa-Passagiere können Flugtickets gegen Bahn-Gutscheine eintauschen. Auch Fernbuslinien wurden aufgrund des Lufthansa-Streiks verstärkt.

Insgesamt sind mehr als 200 Flüge vom Streik betroffen. Bis 23 Uhr dauert der Streik an.

Werbung



Morgen wird der Spieß umgedreht: Die Lokführergewerkschaft GDL hat zum bundesweiten Warnstreik von 6 bis 9 Uhr aufgerufen. Drei Stunden lang werden am Samstag die Zugführer von Fern- und Regionalbahnen der Deutschen Bahn ihre Arbeit niederlegen. Auch die Berliner S-Bahn wird vom Streik betroffen sein.