Lufthansa nimmt Stellung zum Bürgerentscheid: 3. Startbahn München

Werbung
747-8I Lufthansa Foto: Bildarchiv Lufthansa

Lufthansa bedauert das Ergebnis des Münchner Bürgerentscheids gegen den Bau der 3. Start- und Landebahn am Münchner Flughafen. „Wir befürchten, dass dadurch der Ausbau nun nicht wie geplant erfolgen kann“, sagt Thomas Klühr, Mitglied des Lufthansa Passagevorstands, verantwortlich für München & Direct Services: „Mit nur zwei Start- und Landebahnen wird der Münchner Flughafen täglich an seine Grenzen stoßen.“ Es werde Lufthansa große Anstrengungen kosten, den Wünschen ihrer Kunden gerecht zu werden. Für das internationale Drehkreuz München seien nachhaltig hohe Pünktlichkeitswerte und ein stabiler Betrieb langfristig nur mit einer 3.Bahn möglich. Thomas Klühr schließt nicht aus, dass in letzter Konsequenz Wachstum künftig auf andere Flughäfen verlagert werden müsse.

Quelle: PM Lufthansa

Werbung