Lufthansa fliegt Kölner Dreigestirn zum Papst

Werbung
Das Kölner Dreigestirn umrahmt von Michael Hanné (links, Leiter Geschäftsbereich Operations Flughafen Düsseldorf International) und Carsten Wirths (rechts, Verkehrsleiter Region West Deutsche Lufthansa AG) Foto: Bildarchiv Lufthansa

Als heute der Flug LH 3200 um 11.25 Uhr vom Düsseldorfer Flughafen nach Rom abhob, befand sich unter den Passagieren auch eine Reisegruppe mit ganz besonderem Ziel: Das Kölner Dreigestirn 2011, bestehend aus Prinz Frank I. (Steffens), Bauer Günther (Flüch) und Jungfrau Reni (Hans René Sion) auf dem Weg zu einer Audienz bei Papst Benedikt XVI. Begleitet wurden die obersten närrischen Repräsentanten aus Köln von einer hochrangigen Delegation des Kölner Karnevals. Ihr gehören unter anderem Markus Ritterbach, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, und Markus Wallpott, Präsident der Bürgergarde „Blau-Gold“ von 1904 e.V. Köln, an. Das Kölner Dreigestirn der Karnevalssession 2011 wird erstmals von der Bürgergarde „Blau-Gold“ von 1904 e.V. Köln. gestellt.

Während der Verabschiedung am Düsseldorfer Flughafen wünschten Carsten Wirths, Verkehrsleiter Region West der Deutschen Lufthansa AG sowie Michael Hanné, Leiter Geschäftsbereich Operations des Flughafens Düsseldorf International dem Kölner Dreigestirn einen guten Flug und überbrachten ihre besten Wünsche für die Reise zu Papst Benedikt XVI. Das Kölner Dreigestirn fliegt am 2. Februar mit einem Zwischenstopp in München zurück und wird am späten Abend auf dem Köln-Bonner Flughafen erwartet.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Quelle: Presseinformation Lufthansa