Lufthansa erwartet fast drei Millionen Gäste in den Sommerferien ab München

Werbung
Auch die jungen Gäste werden an Bord von Lufthansa liebevoll betreut Foto: Bildarchiv Lufthansa

Bayern fliegt in den Urlaub: In den Sommerferien erwartet Lufthansa am Münchner Flughafen fast drei Millionen Passagiere. Von den rund 26.000 Lufthansa-Flügen, die vom 31. Juli bis einschließlich 11. September von München in die Welt starten, sind vor allem die Strecken ans Mittelmeer, zum Beispiel nach Palma de Mallorca, Faro und Split stark nachgefragt. Bei Fernreisenden sind Ziele nach Fernost, wie Shanghai und Peking besonders beliebt, ebenso New York und Los Angeles in den USA.

Für Spontanurlauber und Kurzentschlossene gibt es unter anderem auf Flügen nach Malta und Malaga noch freie Plätze. Auch auf innerdeutschen Verbindungen in Richtung Nord- und Ostsee, wie Sylt oder Rostock sind noch Tickets buchbar. Wer lieber in die weite Ferne möchte, hat insbesondere auf Strecken von München nach Boston, Bombay oder Delhi noch gute Chancen.

Werbung



Frühzeitig einchecken

Um bequem in den Urlaub zu starten, empfiehlt Lufthansa allen Fluggästen, frühzeitig über Online-Check-in die gewünschten Sitzplätze auszuwählen und die Bordkarten auszustellen. Das Gepäck kann 23 Stunden vor Abflug im Terminal 2 des Münchner Flughafens aufgegeben werden. Besonders Passagiere in die USA sollten genügend Zeit einplanen.

Spezielle Services für Familien und Kinder

Familien und Kinder sollen sich bei Lufthansa besonders wohlfühlen. Daher eröffnet Lufthansa rechtzeitig vor Beginn der bayerischen Sommerferien den „Family- Check-in- Bereich“ im Terminal 2. Für Kinder wird die Flugreise somit von Anfang an zum Erlebnis. Über eine Kindertreppe können sie den Check-in Vorgang beobachten und auch an das mitgebrachte Plüschtier ist gedacht: Es geht mit einer „Kuscheltierbordkarte“ auf die Reise. Der „Family- Check-in- Bereich“ ist ein dauerhaftes Angebot an den Lufthansa Drehkreuzen Frankfurt und München. Im Terminal 2 des Münchner Flughafens befinden sich die Familienschalter im nördlichen Check-in Bereich der Abflugebene (Schalter 425 und 426).

Auch für allein reisende Kinder ist bei Lufthansa bestens gesorgt. Schon beim Check-in werden die jungen Passagiere von Lufthansa-Betreuern in Empfang genommen und durch die Sicherheitskontrolle bis an Bord begleitet. Dort kümmern sich die Flugbegleiter um das Wohlergehen der kleinen Gäste. Am Zielflughafen wiederum sorgt geschultes Personal dafür, dass die Kinder zu den richtigen Abholern gelangen.

Quelle: PM Deutsche Lufthansa AG; Kommunikation Lufthansa Passage Süddeutschland