London City Airport: Künstler schenkt nach Airport-Übernahme Mega-Bild

Werbung
Foto: London City Airport

Der London City Airport (LCY) enthüllt einen neuen, farbenfrohen Siebdruck von Gerry Buxton, Künstler und Grafiker aus dem Londoner Stadtteil East End, anlässlich der Übernahme des Londoner Stadtflughafens.

Ende Februar 2016 kaufte, nach vielen Spekulationen im Vorfeld, ein Konsortium, bestehend aus drei kanadischen Pensionskassen (Ontario Teachers Pension Plan (OTPP), Borealis und AIMCO) und dem Staatsfonds von Kuwait den Flughafen für zwei Milliarden Britischen Pfund. Der ehemalige Eigentümer, die amerikanischen Investmentgesellschaften Global Infrastructure Partners und Oaktree Capital Management, haben rund 14 Monate nach einem Käufer gesucht.

Werbung

Zurück zum Bild: Das Werk typisiert den Alltag des Flughafens mit der charakteristischen Skyline der Stadt und Canary Wharf im Hintergrund. Ab Ende des Monats können Fluggäste das Bild im Flughafenterminal bestaunen.

Für den Siebdruck verbrachte Gerry Buxton mehrere Stunden auf der Startbahn und fotografierte über 500 startende und landende Flugzeuge. Dabei sind diese kein neues Sujet für den Künstler. Die über London fliegenden Maschinen waren schon früh eine Inspiration für Gerry Buxton und kommen in fast allen seinen Kunstwerken vor. Das Bild ergibt eine idealisierte Ansicht des Flughafens.

Der Stadtflughafen, der letztes Jahr mit 4,3 Millionen Passagieren erneut einen Rekord verzeichnete, entwickelt sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1987 stetig weiter und bedient mittlerweile bis zu 50 Destinationen in Europa und den USA.

„Nachdem unsere neuen Besitzer nun feststehen und wir ein rekordbrechendes Jahr 2015 verzeichnen konnten, bringen wir Farbe in unsere Pläne, den einzigen Londoner Flughafen, der sich innerhalb des Stadtgebiets befindet, kontinuierlich zu verbessern – einschließlich weiterer Expansionen“, sagt Declan Collier.

Quelle: PM London City Airport und airportzentrale.de

Schlagwörter: , ,