LATAM will komplett auf Einwegplastik verzichten

Werbung
Foto: LATAM

Bis zum Jahr 2023 verfolgt LATAM das Ziel, zu 100 Prozent auf den Einsatz von Einwegplastik im Flugbetrieb zu verzichten. Diese Verpflichtung wird durch Initiativen wie den Austausch von Materialien an Bord, der Integration nachhaltigerer Elemente sowie verschiedene Recycling- und Wiederverwendungsprogramme der Gruppe umgesetzt.

Bisher wurden schrittweise Änderungen an Bord vorgenommen. So werden seit dem 1. Juni 2022 auf allen internationalen Flügen in der Premium-Business Class wiederverwendbare Taschen anstelle von Plastiktüten benutzt. Die neuen Reisesets in der Premium-Business-Kabine enthalten nachhaltigere Elemente wie beispielsweise Zahnbürsten aus Bambus und Verpackungen aus Kraftpapier.

Werbung



In der Economy-Kabine werden in den kommenden Wochen wichtige Änderungen bei den für alle Elemente des Service verwendeten Materialien (Gläser, Besteck, Geschirr) durchgeführt, die durch wiederverwendbare und/oder recycelbare Materialien ersetzt werden sollen. Kurzfristig werden durch diese Initiative mehr als 1.000 Tonnen Einwegplastik vermieden. Das entspricht rund 36.000 500-ml-Plastikflaschen.

Des Weiteren führt LATAM Cargo fünf Pilotprojekte durch, mit denen die Verwendung von Plastik im Frachtverkehr um mehr als 60 Prozent reduziert werden soll. Eines der wichtigsten Projekte ist eine Initiative, die darauf abzielt, bei der Umhüllung von Ladungen auf Plastik zur verzichten und durch wieder verwendbare Decken oder wasserdichte Abdeckungen zu ersetzen.

„Die geplanten Ziele haben uns dazu gebracht, das Design, die Materialien und die Abläufe unseres Bordservices zu überdenken. Wir sind uns bewusst, dass dies ein schrittweiser Prozess ist, bei dem wir noch viel lernen müssen, aber wir werden weiter daran arbeiten, konkrete Veränderungen umzusetzen, die es uns ermöglichen, eine größere Wirkung zugunsten unserer Gemeinschaft und Ökosysteme zu erzielen“, sagte Paulo Miranda, Vice President of Customers bei der LATAM Airlines Group.

Darüber hinaus konzentriert sich LATAM auf Recycling- und Wiederverwendungsprogramme. Auf Inlandsflügen in Chile, Peru, Kolumbien und Ecuador führt LATAM das Programm „Recycle Your Trip“ durch, bei dem das Kabinenpersonal Plastik und Aluminium an Bord trennt. In Kolumbien findet diese Trennung bereits am Boden statt. Gemeinsam mit Partner-Unternehmen führt die Gruppe in Peru, Chile, Kolumbien, Ecuador und Brasilien ein Programm zur Wiederverwendung von Uniformen durch, das den Uniformen der Mitarbeiter ein zweites Leben gibt.

Diese Initiativen sind Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von LATAM, zu deren Zielen es gehört, bis 2027 keine Abfälle mehr zu deponieren, bis 2030 50 Prozent der inländischen Emissionen zu kompensieren und bis 2050 Kohlenstoffneutralität zu erreichen.

Quelle: PM LATAM

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.