Kurznachrichten: Weniger Passagiere in Dresden, London City wird ausgebaut und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Ausbau: Emirates baut die Kapazitäten von Dubai nach Südafrika aus. Ab dem 1. Februar 2017 wird einer der vier täglichen Flüge zwischen Dubai und Johannesburg mit dem Airbus A380 bedient. Die anderen drei täglichen Flüge werden weiterhin mit einer Boeing 777 bedient. Seit über 20 Jahren fliegt Emirates nach Südafrika, darunter neben Johannesburg drei Mal täglich von Dubai nach Kapstadt, sowie ein Mal täglich nach Durban.

Fluggastzahlen: Der Flughafen Dresden zieht für die ersten sechs Monate des Jahres Bilanz. Demnach sind im ersten Halbjahr 2016 weniger Passagiere ab Dresden geflogen als im Vorjahr. Nur noch knapp 758.000 Passagiere wurden gezählt. Ein Minus von etwa 1,5 Prozent.

Werbung

Ausbau: Der London City Airport wird ausgebaut. Entsprechende Ausbaupläne hat die Politik jetzt genehmigt. Insgesamt sollen in den nächsten Jahren 344 Millionen Pfund in einen Terminalanbau, Abstellflächen für Flugzeuge und Rollweg-Ausbau investiert werden.

Quartalszahlen: Die US-Airline Delta hat das zweite Quartal 2016 mit einen Gewinn in Höhe von 1,7 Milliarden US-Dollar vor Steuern abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind es 42 Millionen Dollar mehr. Die Betriebseinnahmen sind dagegen um zwei Prozent auf 260 Millionen US-Dollar gesunken. Nach Angaben der Airline sind rund 65 Millionen Dollar auf Währungsschwankungen zurückzuführen. Die Kapazitäten wurden im letzen Quartal um 3,2 Prozent erhöht, die Umsatzerlöse sind um 4,9 Prozent gesunken.

Schlagwörter: , , ,