Kurznachrichten: Rekordzahlen bei Delta, EU will Fluggastdaten speichern und Fluglotsen in Rumänien streiken

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Zahlen: Die US-Airline Delta hat heute ihre Zahlen für das 2. Quartal 2015 vorgestellt. Die Fluggesellschaft hat vor Steuern ein Ergebnis von 1,6 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Ein Plus von 202 Millionen US-Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Datenspeicherung: Der Innenausschluss des Europaparlaments hat heute (15.07.2015) für die Speicherung von Fluggastdaten gestimmt. Ein entsprechender Vorschlag wurde nach jahrelangem Streik verabschiedet. Was heißt das jetzt? In Zukunft soll der Name, die Kreditkartennummer, sowie weitere Spezialdaten wie Sitzplatz oder Getränke- und Essensbestellungen von allen Passagieren eines Langstreckenflugs gespeichert werden.
Die Daten sollen für 30 Tage gespeichert werden. Im Anschluss werden die Daten nicht gelöscht, sondern lediglich anonymisiert und mindestens fünf weitere Jahre gespeichert. Daten von innereuropäischen Flügen sollen laut Entwurf nicht gespeichert werden.
Als nächstes verhandelt das EU-Parlament mit dem Rat der Mitgliedstaaten und der EU-Kommission über einen finalen Gesetzesentwurf der zum guten Schluss eine Mehrheit bei den EU-Mitgliedstaaten finden muss.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Streik: Am heutigen Mittwoch (15.07.2015) haben die Fluglotsen in Rumänien für zwei Stunden ihre Arbeit niedergelegt. Am Flughafen Bukarest mussten im Streikzeitraum 40 Flüge ausfallen. Die Fluglotsen streikten für mehr Geld und einen früheren Eintritt in den Ruhestand.