Kurznachrichten: Rekord-Fracht am Flughafen Leipzig/Halle, Emirates öffnet Bar im A380 wieder und Lufthansa verbucht Verlust

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Zahlen: Der Flughafen Leipzig/Halle hat im September ein dickes Frachtplus verzeichnet. Nach Angaben des Airports gab es Zuwächse in Höhe von 18,6 Prozent. Das sind die stärksten Zuwächse seit 8 Jahren, heißt es in einer Mitteilung. In der Summe wurden 120.785 Tonnen umgeschlagen.

Wiedereröffnung: Emirates öffnet in seinen A380 wieder die Bord-Lounges und die Spa-Duschen. Dazu heißt es von der Airline: Die A380 Bord-Lounge für First-Class- und Business-Class-Gäste wird zu einem Takeaway-Service mit reduzierter Sitzplatzkapazität sowie Social Distance-Konzept. An der Bar werden weiterhin Weine, Spirituosen, Erfrischungsgetränke und vorverpackte Lounge-Snacks serviert, die Kunden auch bequem an ihren eigenen Sitzen genießen können. Bestellungen können auf Wunsch vom Sitz aus aufgeben werden. Die sogenannten Social Areas der Business Class an Bord ausgewählter Boeing 777-Jets sowie der A380-First Class sind ebenfalls wieder geöffnet und bieten vorverpackte Snacks zum Mitnehmen.

Werbung

Milliardenverlust: Die Lufthansa-Gruppe hat im dritten Quartal 2020 erneut Verluste gemacht. Rund 1,3 Mrd. Euro vor Steuern, hieß es am Dienstag. Kleiner Lichtblick: Aufgrund zahlreicher Optimierungen ist das Ergebnis leicht besser als im zweiten Quartal ausgefallen. Seit Jahresbeginn hat die Lufthansa 4,2 Mrd. Euro Verlust verzeichnet. Verrückt: Im Vorjahresquartal (Juli – September 2019) wurden noch etwa 1,3 Mrd. Euro Gewinn gemeldet.

Schlagwörter: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort