Kurznachrichten: People’s hebt im April ab, Bauarbeiten am Flughafen Bremen, Impfpass bei Ryanair und ANA

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Flugbetrieb: Die Geschäftsleitung der Fluglinie People’s gab heute bekannt, dass der Flugbetrieb auf der Strecke Altenrhein – Wien ab 12. April 2021 wieder aufgenommen wird. Flüge werden vorerst zweimal täglich von montags bis donnerstags angeboten.

Bauarbeiten: Vom 15. März bis zum 9. April stehen Bauarbeiten an der Abfertigungsposition 11 im Schutzbereich der Rollbahn A auf dem Flughafen Bremen an. Der Flugbetrieb wird dadurch aber nicht behindert, teilte der Airport mit. Es gibt lediglich Einschränkungen für sehr große Flugzeuge beim Rollen auf Rollbahn A, wie den Beluga und den Beluga XL. Für die Starts Richtung Osten gelangen diese über den Rollweg C auf die Startbahn, rollen diese gen Westen entlang und nutzen in dieser Zeit für ihren Backtrack die Sonderstartbahn „West“, da sie einen größeren Radius zum Drehen benötigen, rollen dann bis zur Schwelle der regulären Start- und Landebahn und starten von dort. Die Landesluftfahrtbehörde hat dieses Verfahren genehmigt und die Gemeinde Stuhr hat ihm ebenfalls zugestimmt.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Impfpass: Ryanair und ANA führen jeweils eine Art Impfpass ein. Von Ryanair heißt es dazu: Ryanair hat heute (10. März) eine neue Covid-19-Reisebrieftasche eingeführt, die nur in der Ryanair-App verfügbar ist. Kunden können nun ihre negativen PCR-Tests, ihre Covid-Impfbescheinigungen und andere Covid-Dokumente hochladen, die für Reisen in Europa in diesem Sommer erforderlich sein könnten.

Von ANA heißt es in einer Mitteilung: ANA testet die mobile Anwendung Travel Pass der International Air Transport Association (IATA). Die App unterstützt die Airline dabei, mit innovativen digitalen Lösungen internationale Reisen nahtlos und sicher zu gestalten und gleichzeitig die neuesten globalen Covid-19 Gesundheitsanforderungen zu erfüllen. „ANA zeigt seine Führungsrolle in der Branche, indem sie als eine der ersten Fluggesellschaften den IATA Travel Pass testet“, so Alexandre de Juniac, Generaldirektor und CEO der IATA.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.