Kurznachrichten: Neue Strecken ab Bremen, Lübeck, Frankfurt, e-Carsharing am FKB, grünes Licht für BER-Jahresabschluss 2020

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Streckenankündigung: Ab dem 21.07.2021 fliegt Air Cairo jeden Mittwoch von Bremen nach Hurghada. Zum Einsatz kommt ein A320, teilt der Airport mit. Die Flüge sind über SunExpress buchbar.

Die flughafeneigene Airline „Lübeck Air“ fliegt ab Juli von Lübeck nach Bern. Die Strecke wird vom 01. Juli bis 03. Oktober 2021 zweimal pro Woche bedient. Tickets gibt es laut Airline ab 140 Euro. Lübeck Air fliegt ab Juli auch nach Salzburg.

Werbung

Air Dolomiti fliegt ab dem 19.09.2021 fünfmal pro Woche von Frankfurt nach Ronneby in Schweden. Die Airline teilt mit: Geflogen wird Montags, Mittwochs, Donnerstags, Freitags und Sonntags mit der 120-sitzigen Embraer 195.

Nachhaltigkeit: Delta Air Lines und BCD Travel USA LLC haben die branchenweit erste Vereinbarung über nachhaltiges Kerosin (SAF) für ein Reisemanagement-Unternehmen unterzeichnet. Die Vereinbarung trägt dazu bei, die Emissionen aus den Reisen der BCD-Mitarbeiter zu reduzieren, und unterstützt als eines der größten Reisemanagementunternehmen der Welt die Zukunft der Nachhaltigkeit in der Reisebranche, teilte die US-Fluglinie in dieser Woche mit.

Jahresabschluss: Die Gesellschafterversammlung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat gestern Abend getagt und u.a. den Jahresabschluss 2020 festgestellt, teilt der Flughafen Betreiber heute mit. Der Jahresabschluss mit Lagebericht und detaillierten Informationen über das Geschäftsjahr 2020 wurde bereits am 29. April 2021 vom Aufsichtsrat gebilligt. Mehr dazu hier.

Carsharing: Am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden (FKB) steht ab sofort ein E-Auto zum Ausleihen zur Verfügung. In einer Pressemitteilung des Flughafens heißt es: Eine Ladesäule mit zwei Ladepunkten wurde direkt vor dem Terminal realisiert und ein VW ID.3 bringt registrierte KundInnen zu einem der knapp 150 Standorte im deer Mobilitätsnetz. Am zweiten Ladepunkt können ankommende e-Carsharing-Kunden das Fahrzeug abstellen und dank dieses flexiblen Konzepts sind auch Einwegfahrten ohne Probleme möglich. Der Anbieter ist „deer e-Carsharing“. Die Preise starten bei 6,50 Euro pro Stunde oder knapp 40 Euro pro Tag (Stand Mai 2021).

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.