Kurznachrichten: Luftraum Ukraine gesperrt, AN-225 zerstört (Korrektur), mehr Sommerstrecken ab Dortmund und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Ukraine-Krise: Mit Beginn der Invasion wurde der Luftraum der Ukraine gesperrt. Zahlreiche Airlines haben daraufhin sämtliche Flüge in die Ukraine auf unbestimmte Zeit annulliert. So gab Wizz Air am Vormittag bekannt, nicht mehr in die Ukraine zu fliegen. Auch die Lufthansa hat ihr letztes Ziel in der Ukraine, den Flughafen Lwiw, aus dem Flugplan genommen.

Erschütternd für alle Luftfahrtbegeisterten ist diese Meldung: Das größte zivile Frachtflugzeug der Welt wurde im Rahmen der Invasion zerstört. Bei einem Angriff auf den Flughafen Kiew-Hostomel soll die dort stationierte Antonow AN-225 und eine deutlich ältere AN-22 vollständig zerstört worden sein, heißt es aus ukrainischen Berichten. Bestätigt ist diese Meldung (noch) nicht. Die AN-225 ist einmalig und wurde zuletzt häufiger am Flughafen Leipzig gesichtet. Update: Diese Meldung hat sich am späten Abend als falsch erwiesen. Die AN-225 befindet sich nach ukrainischen Angaben unbeschadet auf dem Flughafen-Gelände.

Werbung



Weiteres Update: Inzwischen wurde die AN-225 doch zerstört. Mehr dazu hier.

Streckenankündigung: Der Flughafen Nürnberg bekommt ein neuntes Türkei-Ziel. Ab 15. Juli fliegt Corendon Airlines Kayseri in Kappadokien wöchentlich an. Die Flugverbindung soll bis zum 9. September angeboten werden. Kayseri ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Zentraltürkei. Die Stadt liegt am Fuße des erloschenen Vulkanes Erciyes, hat mehr als eine halbe Million Einwohner und gilt als eines der wichtigsten Industrie- und Handelszentren des Landes. Kayseri ist auch berühmt für die Knoblauchwurst Sucuk und ihren luftgetrockneten Rindfleisch-Schinken, teilt der Airport Nürnberg mit.

Sommerflugplan: Der Flughafen Dortmund bietet im Sommerflugplan 2022 mehr Ziele als vor der Corona-Krise an. In einer Mitteilung vom Airport heißt es: 50 neue Ziele wird es geben, das sind rund 30 Prozent mehr als im Sommer 2019.

Zufahrt Flughafen Hamburg: Von Freitag, 25. Februar (22 Uhr), bis Montag, 28. Februar 2022 (5 Uhr), ist die A7 zwischen den Anschlussstellen HH-Volkspark und HH-Heimfeld in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Anschlussstellen werden bereits ab 21 Uhr gesperrt. Bei der An- und Abreise zum/vom Hamburg Airport sollten Passagiere und Besucher aus dem Süden des Flughafens die ausgeschilderten Umleitungen beachten und entsprechend mehr Zeit einplanen, teilte der Airport in einer Medienmitteilung mit.