Kurznachrichten: Lufthansa führt neues Bezahlsystem ein, Trump gegen Boeing, VLM kommt zurück und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Ticket bezahlen: Lufthansa hat ganz frisch als neues Bezahlverfahren für die Onlinebuchung von Flugtickets „giropay“ eingeführt. Der Dienst ist für den Kunden kostenlos. In einer Pressemitteilung heißt es: „Kunden werden direkt von der Bezahlseite zum Online-Banking ihrer teilnehmenden Bank oder Sparkasse weitergeleitet. Dort melden sie sich mit ihren gewohnten Zugangsdaten an und führen die Überweisung durch. Sensible Daten bleiben so geschützt und sind für Dritte uneinsehbar.“ Vorteil im Vergleich zur klassischen Überweisung ist, dass das Geld direkt dem Verkäufer gutgeschrieben wird.

USA: Boeing entwickelt seit Monaten eine neue Air Force One für den US-Präsidenten. Doch möglicherweise wird das Projekt im kommenden Jahr eingestellt. Donald Trump hat sich via twitter gemeldet und mitgeteilt, dass die Kosten für Entwicklung und Bau von zwei Air Force One-Flugzeugen auf Basis der 747 zu teuer sei. Der zukünftige US-Präsident geht von 4 Milliarden US-Dollar aus und schreibt: „Streicht den Auftrag“. Bereits im Wahlkampf kündigte Trump an, dass er viel lieber mit seiner eigenen Airline fliegen würde, statt mit der Air Force One. Boeing hat bereits geantwortet und mitgeteilt, dass die Entwicklungskosten a) wesentlich geringer seien als von Trump angegeben und b) das Flugzeug eine ganze Reihe an militärischer Ausrüstung erhalten würde und nicht mit einem Zivilflugzeug vergleichbar sei.

Werbung

Rückkehr: Im Sommer meldete die belgische Airline VLM Insolvenz an. Inzwischen hat ein Investor die Airline erworben und plant einen Neuanfang. VLM sucht derzeit Crews für A330 und A320-Maschinen. Start soll 2017 sein.

Neues Ziel: Ab dem 28. März 2017 ersetzt KLM Royal Dutch Airlines den Weiterflug von Amsterdam-Schiphol über Bogotá nach Cali mit der Verbindung nach Cartagena. Die Destination wird dienstags, donnerstags und samstags von der neuen Boeing B787-900 mit 30 Plätzen in der World Business Class, 45 in der Economy Comfort- und 219 in der Economy Class bedient. Grund: Die Verbindung nach Cali hat nach Angaben der Airline rückläufige Passagierzahlen erfahren.

Absturz: In Pakistan ist heute eine ATR42 abgestürzt. Alle 48 Menschen an Bord sind ums Leben gekommen. Die Maschine von „Pakistan International Airlines“ befand sich auf den Flug von Chitral nach Islamabad. Wenige Minuten vor der Landung sei der Funkkontakt abgebrochen, melden lokale Medien. Der Pilot meldete kurz zuvor einen Triebwerksausfall.

Schlagwörter: , , , ,