Kurznachrichten: Lufthansa bietet mehr Flüge ab FMO, Airbus zahlt Fördergelder zurück, Corona-Test an jedem Airport

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Mehr Flüge: Lufthansa fliegt ab September dreimal pro Tag die Strecke Münster/Osnabrück – München. Das teilte der FMO heute mit. „Neben einem Morgenabflug um 09.10 Uhr und einer Abendverbindung um 20.30 Uhr bzw. 21.10 Uhr gibt es dann noch montags, dienstags und freitags um 12.40 Uhr sowie mittwochs und donnerstags um 17.25 Uhr eine weitere Flugmöglichkeit nach München. An Wochenenden wird jeweils zweimal täglich geflogen.“ Die Lufthansa-Verbindung Münster/Osnabrück – Frankfurt wird erst im März 2021 wieder aufgenommen, teilte der Flughafen mit.

Airbus-Gelder: Der Flugzeugbauer Airbus will den seit Jahren anhaltenden Subventionsstreit beenden. Nach Medienberichten will Airbus Fördergelder für den A350 an Frankreich und Spanien zurückzahlen. Seit weit mehr als 10 Jahren laufen Gespräche zwischen USA und der EU, die sich gegenseitig beschuldigen ihre Flugzeugindustrie mit Fördermitteln unrechtmäßig zu puschen.

Werbung

Corona-Test: Wer aus einem Corona-Risikogebiet zurückkehrt und an einem deutschen Flughafen landet, der soll sich ich Zukunft freiwillig und kostenlos testen lassen können. Die Kosten sollen von den Krankenkassen übernommen werden. Das geht aus einem Beschluss des Gesundheitsministeriums hervor. Die Umsetzung solle zeitnah erfolgen.

Schlagwörter: , , ,

Hinterlasse eine Antwort