Kurznachrichten: Lufthansa bekommt bald Staatshilfen, easyJet fliegt ab Juni wieder und kein Gutschein bei Pauschalreise

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Staatshilfen: In Sachen Rettung der Lufthansa nähert man sich einem Ergebnis. Am Mittwochabend teilte die Bundesregierung mit, dass die Gespräche fortgeschritten seien und bald ein Finales Ergebnis erwartet wird. Diese Meldung hat die Lufthansa am Donnerstag bestätigt. Nach Angaben der Airline wird ein Abschluss der Gespräche zeitnah erwartet. Lufthansa könnte 9 Mrd. Euro vom Staat erhalten. Mehr dazu hier.

Rückkehr: easyJet hat angekündigt ab dem 15.06.2020 wieder den Flugbetrieb aufzunehmen. Zunächst soll der Neustart nach Corona mit Verbindungen innerhalb von Großbritannien stattfinden. 22 Airports sollten angeflogen werden. Bis Verbindungen in Deutschland wieder bedient werden, dauert es noch.

Werbung

Geld zurück: Die Reisebranche muss auch in Zukunft den vollen Reisepreis erstatten, wenn eine Pauschalreise aufgrund des Corona-Virus nicht stattfinden kann. Im Vorfeld appellierte die Branche an eine Gutscheinlösung. Dem Wunsch gab das Bundeskabinett in Berlin eine Abfuhr. Gutscheine können angeboten werden, müssen aber nicht vom Kunden akzeptiert werden. Somit heißt es weiterhin: Auf Wunsch Geld zurück.

Schlagwörter: , , ,

Hinterlasse eine Antwort