Kurznachrichten: Hauptstadtflughafen feiert Bau-Jubiläum, Air France stellt Sparprogramm ein und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Jubiläum: Heute vor genau 10 Jahren, am 05. September 2006, fand der erste Spatenstich für den neuen Hauptstadtflughafen in Berlin BER statt. Eröffnung sollte im Oktober 2011 sein. Die Baukosten wurden mit eine Milliarde Euro veranschlagt. Doch weder Baukosten noch Eröffnungstermin wurden eingehalten. Heute, 10 Jahre später, steht fest: Der Flughafen wird deutlich mehr als 5,5 Milliarden Euro kosten. Die Eröffnung wird frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2017 stattfinden. Doch auch dieser Termin bröckelt inzwischen. Vielleicht eröffnet der BER auch erst 2018. Gewissheit soll es erst nach der Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses im Oktober geben.

Eingestellt: Air France hat sein Sparprogramm „Perform 2020“ überraschend eingestellt. Jean-Marc Janaillac ist seit wenigen Wochen neuer Vorstandschef der Airline. Er wolle das Sparprogramm seines Vorgängers nicht fortführen, sagte der neue Chef. Das Sparprogramm gilt bei den Air-France-Mitarbeitern als verhasst. Update: Die Pressestelle dementiert die Einstellung des Sparprogramms. Viel mehr wird es ein weiteres Programm geben. Mit „Trust Together“ soll Vertrauen und Akzeptanz für „Perform 2020“ wieder hergestellt werden.

Werbung



Anfahrt: Am kommenden Wochenende wird die Anfahrt zum Flughafen Hamburg erschwert. Die A7 wird für 55 Stunden in beide Richtungen gesperrt. Von Freitag, 9. September 2016, 22 Uhr, bis Montag, 12. September 2016, 5 Uhr, ist die Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle HH-Stellingen und dem Autobahndreieck HH-Nordwest aufgrund von Abbrucharbeiten einer Brücke voll gesperrt. Umleitungen sind eingerichtet. Reisende sollten die Baumaßnahmen bei der Planung ihrer Flughafenanreise berücksichtigen und gegebenenfalls mehr Fahrzeit einrechnen, schreibt der Flughafen Hamburg in einer Mitteilung.

Erstflug: Austrian Airlines hat heute die Strecke Wien – Hongkong wieder aufgenommen. 5x wöchentlich wird die Strecke mit einer B777-200ER bedient. Es ist für AUA die dritte Strecke nach China.

Streckenankündigung: Die österreichische Eurowings-Tochter wird im kommenden Sommer von Wien nach Lamezia Terme in Italien, Kavala in Griechenland und Zadar in Kroatien nach eigenen Angaben fliegen. Damit nimmt Eurowings Österreich drei neue Sommerstrecken ins Programm.